„Technische Notare“ tragen große Verantwortung

Landeshauptmann Haslauer vereidigte vier Ziviltechniker

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.09.2018
 

(LK)  Landeshauptmann Wilfried Haslauer vereidigte heute im Salzburger Chiemseehof vier neue Ziviltechniker. „Gerade die öffentliche Hand hat großen Bedarf an diesen Dienstleistungen. Als ‚technische Notare‘ tragen die Ziviltechniker eine immer wichtiger werdende Verantwortung", hob Haslauer dabei hervor.

Die Befugnis für den Bereich Architektur erhielt Elisabeth Schabelreiter aus Ainring. Als Ingenieurkonsulenten wurden Michael Trixl (Bischofshofen) für Baugestaltung – Holz sowie Georg Angelmaier (Salzburg) und Peter Santner (Tamsweg) für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft vereidigt.

Entstanden ist dieser Berufsstand, der zu den freien Berufen zählt, bereits 1860 mit dem Ziel, unabhängig vom Staatsdienst zur Unterstützung der Behörden für die Besorgung technischer Angelegenheiten zur Verfügung zu stehen. Heute sind etwa bei Bauvorhaben der öffentlichen Hand die Dienstleitungen der Ziviltechniker bei Projektierung, Überprüfung und Aufsicht nicht mehr wegzudenken. BT_180925_40 (sab/grs)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.