Gut informiert ins Studium

Orientierungstage und Welcome Day für Erstsemestrige an der Universität Salzburg

Salzburger Landeskorrespondenz, 25.09.2018
 

(HP)  Rund 1.500 neu zugelassene Studierende kommen jährlich zu den Orientierungstagen und zum Welcome Day der Universität Salzburg. Dort bekommen sie nicht nur eine erste wichtige Einstiegshilfe, sondern werden auch von Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Bürgermeister Harald Preuner und dem Vizerektor für Lehre, Professor Erich Müller, willkommen geheißen.

Mit den Orientierungstagen für Erstsemestrige startete die Universität heute in das neue Studienjahr. Unter dem Motto „start right!“ erhalten die Neuankömmlinge praktische Informationen für den Studieneinstieg. Mit dabei ist auch die Österreichische Hochschülerschaft, sie erläutert Studienpläne und gibt allgemeine Tipps zum Studium. Es folgen Einführungen in die unterschiedlichen Services der Universität, wie die Online-Lernplattform „Blackboard“ oder das Informationsmanagementsystem „PLUSonline“. Außerdem werden die Erstsemestrigen über die Möglichkeiten von Auslandsstudienaufenthalten informiert und zur rechtzeitigen Karriereplanung. Abgeschlossen werden die Info-Tage mit einem Umtrunk und einer Jause, die von Stadt und Land gesponsert werden.

Tipp: Gleich den Uni-Ball in den Semesterplan aufnehmen

Landeshauptmann Haslauer liegt die exzellente Ausbildung der jungen Menschen und somit die Universität Salzburg sehr am Herzen. Das Land Salzburg unterstützt die Universität in vielen Belangen, zum Beispiel durch Stiftungsprofessuren oder bei der Realisierung von Bauvorhaben. Der Landeshauptmann gab den Erstsemestrigen auch den Tipp, gleich den Uni-Ball in der Alten Residenz in ihren Semesterplan aufzunehmen.

Ausgezeichnete Studienbedingungen sowie Sport- und Freizeitmöglichkeiten

Bürgermeister Preuner bezeichnete es als ein Privileg, in Salzburg studieren zu können und freute sich „über das rege Interesse der jungen Menschen, die dieser Stadt sehr gut tun. Und Salzburg mit seinem schönen Umland bietet viele studierendenfreundliche Sport- und Freizeitmöglichkeiten.“ Der Bürgermeister wies auch auf die vorteilhaften Studienbedingungen hin, insbesondere das ausgewogene Verhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden.

Info-Service der Uni weiterhin nutzen

Vizerektor Müller konnte auch wieder zahlreiche Studierende der Seniorenuniversität 55PLUS in der Großen Universitätsaula begrüßen. Er empfahl allen Studierenden, auch über den Orientierungstag hinaus das Informations- und Serviceangebot der Universität zu nutzen. LK_180925_54 (grs/ram)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.