Geburt im Fokus der Bibelwelt

Haslauer eröffnete Sonderausstellung / Zu sehen bis 18. Februar

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.10.2018
 

(LK) „Stille Nacht? Geburt in der Bibel“ heißt eine Sonderausstellung in der Bibelwelt Salzburg, die heute von Landeshauptmann Wilfried Haslauer zu Beginn der „Langen Nacht der Museen“ eröffnet wurde. Die Ausstellung beleuchtet die kulturellen und religiösen Vorstellungen der altorientalischen Welt rund um die Geburt. Sie zeigt, dass auch die Geburt Jesu alles andere als eine stille Angelegenheit war: Gebären war damals mit hohem gesundheitlichem Risiko und kulturellen Eigenarten verbunden.

„Stille Nacht? Geburt in der Bibel.“ wurde von der Salzburger Theologin Mag. Magdalena Unterrainer wissenschaftlich konzipiert und vom Obmann der Bibelwelt Pfarrer Heinrich Wagner, unterstützt vom Bibelreferat des Seelsorgeamtes der Erzdiözese, museumsdidaktisch umgesetzt. Zu sehen ist die Ausstellung bis 18. Februar. Mehr dazu unter www.bibelwelt.at.  BT_181006_40 (sab/ram)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.