Viehhofen hat Österreichs schönsten Streuobstgarten

Landesrätin Maria Hutter im „Garten Eden(r)“ zu Gast

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.10.2018
 

(LK)  Der Garten der Familie Eder in Viehhofen wurde zur schönsten Streuobstwiese Österreichs in einem Hausgarten gekürt. „So wird aktiver Naturschutz gelebt“, gratuliert Landesrätin Maria Hutter dem Pinzgauer Alfred Eder zur bundesweiten Auszeichnung.

„Blühendes Österreich“ prämierte dieses Jahr Streuobstwiesen im ganzen Land. „Diese prägen die Kulturlandschaft, sind für unsere Insektenvielfalt enorm wichtig und erhalten alte Obstsorten. Der Garten der Familie Eder ist einfach einer zum Wohlfühlen“, so die Landesrätin, die sich vor Ort davon überzeugte, dass hier wirklich alles für die ökologische Vielfalt getan wird: Ein Teichbiotop, steiler Trockenrasen und alte, sehr gepflegte Streuobstbäume. Komplettiert wird der „Garten Eden(r)“ durch Insektenhotels, Gemüse-Hochbeete und verschiedenste Sträucher sowie Bäume.

Natur-Netzwerk der grünen Daumen

Maria Hutter bedankt sich damit aber auch bei all den vielen tausend „Gartlern“ für die unzähligen Arbeitsstunden mit dem „grünen Daumen“: „Sie sind ein wichtiger Beitrag für unser schönes Land und wertvoller Teil eines Natur-Netzwerks.“ BT_181009_60 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.