Universum-Zweiteiler über die Kraft des Wassers

Filmische Reise in den Nationalpark Hohe Tauern / Sendetermine am 23. und 30. Oktober

Salzburger Landeskorrespondenz, 22.10.2018
 

(LK) Rund um den Nationalfeiertag am 26. Oktober wird das Naturerbe Österreichs wieder in Szene gesetzt. Der Universum-Zweiteiler „Österreich – Die Kraft des Wassers“ ist eine filmische Reise durch das Land. Gedreht wurde auch im Nationalpark Hohe Tauern. Teil I „Vom Gletscher geformt“ wird am 23. Oktober und Teil II „Im Fluss der Zeit“ am 30. Oktober, jeweils um 20.15 Uhr in ORF 2, ausgestrahlt.

Von der schneebedeckten eisigen Welt des Hochgebirges mit seinen mächtigen Gletschern, tosenden Wasserfällen und reißenden Gebirgsbächen durch die letzten Urwälder bis hin zum warmen Steppensee folgt Universum den Spuren des Wassers.

Mehr als nur eine Naturkulisse

„Diese Universum-Reihe zeigt, wie sehr Wasser unsere Landschaft mit ihren Ökosystemen und somit auch ihre Tier- und Pflanzenwelt prägt. Als ‚Wasserschloss‘ der Alpen ist der Nationalpark Hohe Tauern von unschätzbarem Wert für die Gesellschaft. Das Gebiet des Nationalparks in seiner Schönheit und Ursprünglichkeit zu erhalten, hat daher oberste Priorität. Hochkarätige Filmproduktionen wie diese zeigen, dass die Hochgebirgslandschaft mehr ist als nur eine Naturkulisse von gigantischer Proportion“, ist Landesrätin Maria Hutter als Ressortzuständige für den Nationalpark von dem Zweiteiler begeistert.

Imposante Hochgebirgslandschaft in 4K-Qualität

In den vergangenen zwei Jahren wurde unter anderem im Nationalpark Hohe Tauern für den Universum-Zweiteiler gedreht. Die Filmproduktionsfirma Science Vision unter der Leitung von Rita und Michael Schlamberger hat mit der neuesten Technik in 4K-Qualität, also mit einer extrem hohen Bildauflösung, die imposante Hochgebirgslandschaft und ihren Wasserreichtum vor den Vorhang geholt. LK_181022_21 (kg/grs)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum.