Neue Unterstützungsangebote für Menschen im Oberpinzgau

Familien- und Sozialzentrum und Senioren-Tageszentrum in Bramberg

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.10.2018
 

(LK) Mit einem Tag der offenen Tür wurden heute der neue Standort des Familien- und Sozialzentrums des Hilfswerks sowie das Senioren-Tageszentrum Bramberg gefeiert. "Damit bekommen Seniorinnen und Senioren im Oberpinzgau eine professionelle Betreuungs- und Pflege-Einrichtung“, betonte Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

„Mit großem Engagement bringt das Hilfswerk-Team viel Abwechslung in den Alltag älterer Menschen und trägt zur Entlastung von Angehörigen bei. Es freut mich sehr, dass sich fünf Pinzgauer Gemeinden zusammengeschlossen und gemeinsam auf den steigenden Pflegebedarf reagiert haben. Dieser regionale Zusammenhalt ist beispielhaft und zukunftsweisend", so Schellhorn weiter.

Dreh- und Angelpunkt für soziale Angebote

Das Familien- und Sozialzentrum im Oberpinzgau ist Dreh- und Angelpunkt für die sozialen Angebote des Hilfswerks in der Region. Gemäß dem Motto „Wir sind da, wenn Sie uns brauchen“ stehen Hilfswerk-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den Familien bei Themen rund um Pflege und Betreuung mit Rat und Tat zur Seite. „Unsere Regionalstelle war lange Zeit in Mittersill angesiedelt. Aufgrund unseres Wachstums wurde aber ein neuer Standort mit mehr Räumlichkeiten benötigt, wie wir ihn nun - nach längerer Suche - in Bramberg gefunden haben“, erklärt Daniela Gutschi, Geschäftsführerin des Hilfswerks Salzburg, den Umzug. „Dabei freuen wir uns sehr, dass wir hier im Ärztehaus nicht nur ausreichend Raum für Familien- und Sozialzentrum gefunden haben, sondern gleichzeitig auch ein Senioren-Tageszentrum einrichten konnten.“

Unterstützung und Entlastung für Angehörige

Mit der Einrichtung des Senioren-Tageszentrums reagieren die Gemeinden Bramberg, Neukirchen, Hollersbach, Krimml und Wald auf die steigende Nachfrage nach Pflege und Betreuung. „Viele Menschen möchten auch im hohen Alter noch in ihren eigenen vier Wänden leben“, so Elke Schmiderer, Leiterin der Hilfswerk-Einrichtungen im Pinzgau. „Wenn allerdings ein Pflege- oder Betreuungsbedarf besteht, ist das nicht immer ganz einfach. Mit dem neuen Tageszentrum in Bramberg werden Angehörige entlastet, da eine tageweise Pflege und Betreuung für Seniorinnen und Senioren genutzt werden kann.“ LK_181023_21 (kg/sm)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum.