Neun ausgezeichnete Gemeindeoberhäupter

Haslauer überreichte Verdienstzeichen des Landes an ehemalige Bürgermeister

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.11.2018
 

(LK)  Neun Bürgermeister, die heuer ihr Amt an ihre Nachfolger übergeben haben, wurden heute in der Salzburger Residenz mit dem Großen Verdienstzeichen des Landes ausgezeichnet. „Diese Auszeichnung soll als äußeres Zeichen der Anerkennung für Euer langjähriges und verdienstvolles Wirken für Eure Gemeinden stehen“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Die hohe Landesauszeichnung erhielten Max Aichhorn (1999 bis 2018 Bürgermeister von Kleinarl), Wolfgang Eder (1991 bis 2018 Bürgermeister von Mauterndorf), Eugen Grader (1998 bis 2018 Bürgermeister von Wagrain), Martin Greisberger (2004 bis 2018 Bürgermeister von Thalgau), Johann Hutzinger (2008 bis 2018 Bürgermeister von Bergheim), Anton Kaufmann (2003 bis 2018 Bürgermeister von Golling), Markus Kurcz (2008 bis 2018 Bürgermeister von Elixhausen), Hannes Schweighofer (2003 bis 2018 Bürgermeister von Ebenau) und Josef Wind (2004 bis 2018 Bürgermeister von Unternberg im Lungau).

Aufeinander angewiesen

„Ein Land kann nur erfolgreich sein, wenn auch seine Gemeinden erfolgreich sind – und umgekehrt; der Erfolg des einen bedingt jeweils den Erfolg des anderen. Unsere Bürgermeister waren und sind verlässliche Partner dieser konstruktiven Gesinnung und leben das Verständnis für Zusammenarbeit und Zusammengehörigkeit in der täglichen Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger“, sagte Landeshauptmann Haslauer. LK_181108_20 (kg/ram)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum