Das geheime Leben lyrisch verpackt

Georg-Trakl-Förderpreis geht an Bettina Balàka

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.11.2018
 

(LK) Die gebürtige Salzburgerin Bettina Balàka wurde mit dem Georg-Trakl-Förderpreis ausgezeichnet. "Dieser alle zwei Jahre vergebene Preis ist für viele Schreibende eine wichtige Unterstützung und Auszeichnung für ihr literarisches Schaffen", ist Landeshauptmann-Stellvertreter Kulturreferent Heinrich Schellhorn überzeugt.

Der Georg-Trakl-Förderungspreis für unveröffentlichte Lyrik ist mit 3.000 Euro dotiert. Heuer geht die Auszeichnung an die Schriftstellerin Bettina Balàka. In der Jurybegründung heißt es: „Das ‚geheime Leben‘ der Menschen und der Dinge wird in feingliedrig-assoziativer und zugleich ungezwungener, moderner Sprache heraufbeschworen, die es erlaubt, subtil aber treffend aktuelle Bezüge zu setzen.“ Und weiter: „Ein ‚geheimes Leben‘ gesteht die Dichterin der alten Frau am offenen Fester ebenso zu wie dem Partylöwen – und sie würde es jedem von uns zugestehen, bis einer dann die ‚Flamme zu hoch‘ dreht, es ‚zu rußen‘ beginnt und ‚der Spiegelsaal sich eindunkelt‘. Bis es soweit ist, können dort – im Spiegelsaal des geheimen Lebens - jedenfalls noch grandiose Bilder entstehen.“

Geboren in Salzburg, lebt in Wien

Die in Salzburg geborene Bettina Balàka lebt als freie Schriftstellerin in Wien, schreibt Romane, Erzählungen, Lyrik, Essays, Literaturkritiken, Theaterstücke und Hörspiele. Ausgezeichnet wurde sie unter anderem mit dem Salzburger Lyrikpreis, dem Österreich-1-Essay-Preis und dem Friedrich Schiedel-Literaturpreis. Zuletzt sind von ihr die Romane „Unter Menschen“ (Suhrkamp Insel Verlag, Berlin 2016) und „Die Prinzessin von Arborio“ (Haymon Verlag, Innsbruck – Wien 2016) sowie die Essays „Kaiser, Krieger, Heldinnen. Exkursionen in die Gegenwart der Vergangenheit“ (Haymon Verlag, Innsbruck – Wien 2018) erschienen. LK_181127_10 (ram/sab)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at