Militärmusik spielt für „Licht ins Dunkel“

Benefizkonzert am 14. Dezember im Stille-Nacht-Bezirk in Oberndorf

Salzburger Landeskorrespondenz, 11.12.2018
 

(LK) Blasmusik für einen guten Zweck: Am Freitag, 14. Dezember, gibt es im Stille-Nacht-Bezirk in Oberndorf ein „Friedenskonzert“ der Militärmusik Salzburg. Der Reinerlös kommt der Aktion „Licht ins Dunkel“ zugute.

Die Veranstaltung, die um 14.00 Uhr beginnt, steht im Zeichen von „200 Jahre Stille Nacht! Heilige Nacht!“ Die Militärmusik unter Oberst Ernst Herzog wird dabei in voller Stärke – also mit 50 Musikerinnen und Musikern – Aufstellung nehmen und ihr breitgefächertes musikalisches Repertoire präsentieren. Von traditioneller Marschmusik über eine Komposition von Franz Liszt bis hin zu modernem Bigbandsound ist alles dabei.

Gelebte Friedensbotschaft

Dieses Benefizkonzert aus Anlass des Jubiläumsjahres steht auch für die Friedensbotschaft des Liedes „Stille Nacht! Heilige Nacht!“. „Denn Frieden braucht auch das Miteinander und die Fürsorge für sozial Schwächere!“, so Geschäftsführer Paul Estrela von der Stille Nacht 2018 GmbH als Mitinitiator des Konzerts.

140 Ausrückungen im Jahr

„Die Militärmusik Salzburg hat rund 140 Ausrückungen pro Jahr. Viele davon sind Benefizkonzerte, unter anderem für die Kinderkrebshilfe, Lebenshilfe oder für Palliativeinrichtungen“, zählt Kapellmeister Herzog auf und er ergänzt: „Wir spielen in verschiedenen Besetzungen, auch in kleineren Ensembles, so wie beispielsweise heute Früh bei einer Rorate in der Schwarzenbergkaserne.“ LK_181211_20  (kg/mel)

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum