Es weihnachtet alpenländisch in Brüssel

Haslauer und Pallauf bei gemeinsamem Adventzauber von Salzburg und Tirol im EU-Bezirk

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.12.2018
 

(LK) Mitten in der Hektik der EU-Politik einen Moment der Stille, des Innehaltens – das wollen die Verbindungsbüros von Salzburg und Tirol mit einer gemeinsamen Adventveranstaltung im Herzen des Brüsseler EU-Bezirks ermöglichen. Es ist das Finale des österreichischen Ratsvorsitzes und eine Hommage an „Stille Nacht! Heilige Nacht!“.
 


Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf werden in Kürze in Brüssel eintreffen: „Traditionelle Lieder, gemütliches Beisammensein und weihnachtliche Kekse -  was für uns zum Advent selbstverständlich dazugehört, ist anderswo eine willkommene Abwechslung in der Alltagshektik. Einmal zur Ruhe kommen und die politische Agenda trotz drängender Fragen wie Brexit und Co. für kurze Zeit ausblenden, kommt in der ‚EU-Hauptstadt‘ sehr gut an, wie der rege Zuspruch zur gemeinsamen Initiative der beiden Alpenregionen Tirol und Salzburg zeigt“, unterstreichen Haslauer und Pallauf.

Weihnachtslieder und Polittreffen

Bereits am frühen Nachmittag haben der Mädchenchor des Musischen Gymnasiums Salzburg, Flötistinnen des Mozarteums und der Familiendreigesang Kröll aus dem Zillertal einen ersten Auftritt in der Empfangshalle des Ausschusses der Regionen. Für den Abend ist ein Wortgottesdienst mit musikalischer Gestaltung in der Auferstehungskapelle „Chapelle de la Résurrection“ vorgesehen. Ausschnitte aus einem „Stille Nacht“-Film begleiten den Abendtermin im weihnachtlich geschmückten Tirol-Büro ein, zu dem Haslauer, Pallauf und der Tiroler Landeshauptmann-Stellvertreter Josef Geisler die beiden EU-Kommissare Johannes Hahn und Günter Oettinger begrüßen werden. Abschluss und Höhepunkt bildet das gemeinsame Singen von „Stille Nacht“.

Mehr zum Thema

LK_181213_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at;  Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum