Leuchtende Kinderaugen, Neugier und Entdeckergeist

Spürnasenecken: Frühes Weihnachtsgeschenk für 16 Kindergärten

Salzburger Landeskorrespondenz, 14.12.2018
 

(HP) In diesen Adventtagen werden 16 neue Spürnasenecken in Salzburger Kindergärten ausgepackt. „Es ist wichtig, das Interesse an Mathematik und Technik schon in jungen Jahren zu wecken und die Experimentierfreude mit lustigen altersgerechten Spielen zu fördern“, ist Landeshauptmann Wilfried Haslauer überzeugt.

Das Land hat kürzlich gemeinsam mit Jacoby GM Pharma GmbH aus Hallein und der Gemeinde Wals-Siezenheim die 57. Spürnasenecke in einem Salzburger Kindergarten ermöglicht. Staunen, entdecken, ergründen: Kinder sind geborene Forscher. An ihre Neugier und ihren Entdeckergeist knüpft das aus Holz gefertigte Mobiliar mit zahlreichen Forschungsutensilien an. Für mehr als 80 beispielhafte Experimente enthält das Handbuch Anleitungen. Ziele und Methoden zum Forschen und Experimentieren mit Kindern werden den Pädagogen vorab in Kursen vermittelt.

Hand in Hand im Bundesland

Neben Unternehmen, die sich großzügig an der Finanzierung beteiligen, tritt die Plattform „Die Salzburger Industrie“ der Industriellenvereinigung und der Sparte Industrie der Wirtschaftskammer als Partner auf. Eine Landesförderung sichert den Ausbau der Spürnasenecken im Bundesland. Die Drittelfinanzierung wird jeweils von der Trägergemeinde des Kindergartens, vom Land und einem Unternehmenssponsor sichergestellt. Bis Weihnachten werden dann insgesamt 67 Spürnasenecken in Salzburger Kindergärten für junge Forscher bereitstehen. LK_181214_61 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum