Vorsorglich Dächer von Schnee befreien

Durch weiteren Neuschneezuwachs in den nächsten Tagen nimmt die Schneelast zu / Niederschlagspausen zum Abschöpfen nutzen

Salzburger Landeskorrespondenz, 07.01.2019
 
(LK)  Tiefverschneit präsentieren sich derzeit die meisten Orte im Land. Der Schnee ist zwar schön anzuschauen, zu viel der weißen Pracht auf den Häusern könnte aber zu statischen Problemen führen. Daher raten Experten den Hausbesitzern und Gebäudeverantwortlichen, Niederschlagspausen zu nützen, um die Dächer abzuschöpfen.
 


Zwischen 50 und 70 Zentimeter Schnee sind es, die aktuell auf den Dächern liegen und in etwa die selbe Menge wird in den nächsten Tagen nochmals erwartet, so die aktuelle Prognose.

Gewicht wird immer mehr

„Es ist in nächster Zeit auch kein Tauwetter in Sicht, was bedeutet, dass das Gewicht durch den Neuschneezuwachs immer mehr wird. Sollte es zwischendurch regnen, so sammelt sich das Wasser in Kanälen im Schnee und das verursacht auf dem Dach punktuell noch höhere Lasten“, erklärt Bernhard Niedermoser, der Leiter der Lawinenwarnzentrale. Daher seine Empfehlung: „Wenn man zeitig beginnt, den Schnee schon vorsorglich abzuschöpfen, dann hat man später keinen Stress mehr.“ LK_190107_20 (kg/fw)

Weitere Informationen

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum