5.000 Schüler wollten es ganz genau wissen

Talente-Check für Jugendliche / Die Idee geht um die Welt / Eine Reportage über entscheidende Stunden

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.01.2019
 

(LK) 5.000 Schülerinnen und Schüler haben beim WIFI Salzburg allein im vergangenen Jahr den Talente-Check-Test mit ihrer Klasse absolviert. Insgesamt waren es bereits mehr als 16.000. „Eine wichtige Hilfestellung für Jugendliche bei der Wahl zum weiteren beruflichen Werdegang. Sowohl die Jugendlichen als auch die Erziehungsberechtigten bekommen damit eine professionelle Rückmeldung zu den Ergebnissen und verfügen damit über eine enorm wichtige Entscheidungsgrundlage“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer.

Die Farbe des Sichtschutzes schaltet von lila auf weiß: Nun beginnt der Talente-Check für zehn Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Josef-Rehrl-Schule Salzburg. Zweimal rund eineinhalb Stunden beantworten sie Fragen zu ihren Kompetenzen und Fähigkeiten.

Rauchende Köpfe beim Test

„Es raucht der Kopf und man muss sich ganz schön konzentrieren, aber es macht Spaß, die Fragen zu beantworten“, so die 13-jährige Schülerin Ilayada. Das junge Mädchen weiß bereits, was sie nach der Schule machen möchte: „Ich will die fünfjährige Caritasschule absolvieren und anschließend wäre es mein größter Wunsch Ärztin zu werden, denn ich arbeite sehr gern mit Menschen.“ Unschlüssig hingegen ist noch die 14-jährige Livia: „Ich schaue mal, was beim Talente-Check rauskommt, was dann passt, das passt.“

Eigene Stärken sichtbar machen

Dass dieser Test eine wertvolle Ergänzung zum Schulalltag ist, um die eigenen Stärken herausfinden, davon ist auch Felix Bracke, Lehrer an der Josef-Rehrl-Schule überzeugt. „Und je früher diese Orientierungshilfe stattfindet, desto besser.“

Die Stärken sondieren

 „Unsere Gesellschaft ist leider sehr ‚defizit-orientiert‘. Wir legen hier jedoch eindeutig den Fokus auf die Stärken jedes einzelnen Jugendlichen“, so Gabriele Tischler, Leiterin des Talente-Checks Salzburg.

200 Lehrberufe in Salzburg

Gabriele Tischler will auf die Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten hinweisen, alleine in Salzburg gibt es mehr als 200 Lehrberufe. „Eines unserer wichtigsten Ziele ist es auch, die Zahl der Schulabbrecher zu reduzieren und den Jugendlichen Freude an ihre zukünftigen Berufen zu vermitteln“, so Lukas Mang vom Talente-Check Salzburg.

Für alle Salzburger Schüler

Der Talente-Check steht allen Schülerinnen und Schülern in Salzburg zur Verfügung. Er besteht aus zwei Teilen, nach absolvierten Test wird allen Schülerinnen und Schülern ein kostenloses 45-minütiges Beratungsgespräch gemeinsam mit den Eltern geboten, bei dem die Testergebnisse besprochen werden. Auch Erwachsene können den Test machen.

Diese Idee geht um die Welt

Der Talentecheck, der von der Wirtschaftskammer und dem Land Salzburg je zur Hälfte finanziert wird, ist ein Vorzeigeprojekt: Delegationen aus Deutschland, Estland, Luxemburg, Italien und den Vereinigten Arabischen Emirate haben sich bereits vor Ort ein Bild gemacht und wollen Teststrecken nach dem Salzburger Vorbild in ihrer Heimat realisieren. Das wichtigste ist jedoch, davon sind die Schülerinnen und Schüler auch der Josef-Rehrl-Schule überzeugt: „Auch, wenn du noch keinen Plan hast, wo es beruflich lang gehen soll, hier bekommst du einen.“ REP_190118_10 (ram/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Monika Rattey, Landes-Medienzentrum