Tag des Generationenwechsels

Empfang für 415 neue angestellte Lehrkräfte und 67 neue Schulleiter

Salzburger Landeskorrespondenz, 16.01.2019
 

(LK)  Tag des Generationenwechsels gestern Abend beim Empfang für Bundes- und Landeslehrer in der Salzburger Residenz: Zahlreiche Pädagogen wurden in den Ruhestand verabschiedet, mehrere hundert neuangestellte im Bundes- und Landesdienst begrüßt. „Lehrer sein ist mehr als ein Beruf, es ist Berufung“, so Bildungslandesrätin Maria Hutter.

"Lehrerinnen und Lehrer prägen die Lebenswege junger Menschen und gestalten somit die Zukunft unseres Landes auf entscheidende Weise mit. Durch ihre wertvolle Tätigkeit vermitteln sie nicht nur Wissen, sondern zeigen den Schülern, dass lebensbegleitendes Lernen und Eigenverantwortung einen wichtigen Teil ihres Lebens ausmachen“, betonten Landesrätin Hutter und Personallandesrat Josef Schwaiger.

415 Lehrkräfte neu angestellt und 67 neue Schulleiter

Beim Empfang wurden 305 im vergangenen Jahr neu angestellte Landeslehrkräfte und 110 Bundeslehrkräfte (jeweils inklusive Landesberufsschulen und landwirtschaftliche Schulen) begrüßt, insgesamt also 415. 55 Schulleiterinnen und Schulleiter an Landesschulen wurden 2018 neu betraut und ernannt, zwölf an Bundesschulen, davon vier Fachvorstände, drei Abteilungsvorstände, vier Schulleiter und ein Landesschulinspektor. Insgesamt waren es 67.

41 Berufstitel verliehen

Mit Berufstiteln wurden 41 Landes- und Bundeslehrerinnen und -lehrer ausgezeichnet. In den Ruhestand versetzt wurden 206 Landeslehrkräfte und 71 Bundeslehrkräfte, insgesamt also 277. "Lehrerinnen und Lehrer sind der entscheidende Faktor, wenn es um die Ausbildung der Kinder geht. Es ist unsere Pflicht, allen pensionierten Lehrkräften und allen neu betrauten Direktorinnen, Direktoren und Lehrkräften in einem würdigen Rahmen für ihre hervorragende Arbeit und ihr Engagement zu danken und zu ihrer Berufswahl gratulieren", so Landesrätin Hutter. LK_190116_50 (grs/sm)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at, und Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum