434.145 dürfen bei Gemeindewahl ihre Stimme abgeben

Zahl der wahlberechtigen EU-Bürger in Salzburg in einem Jahrzehnt verdoppelt / Einsicht in Wählerverzeichnisse vom 21. bis 25. Jänner

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.01.2019
 

(LK)  434.145 Personen, davon 225.199 Frauen und  208.946 Männer, sind bei den Gemeindewahlen in Salzburg am 10. März wahlberechtigt. Das gab das Referat Wahlen und Staatsbürgerschaft heute bekannt. Diese Zahlen sind vorläufig, da in der kommenden Woche noch Einsprüche möglich sind.

122.200 Wahlberechtige sind im Flachgau zuhause, 114.060 in der Landeshauptstadt. Es folgen der Pinzgau (70.746), der Pongau (63.431), der Tennengau (46.617) und der Lungau (17.091).

Mehr als doppelt so viele EU-Bürger als 2009 dürfen wählen

Bei den Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen 2014 gab es 421.616 Wahlberechtigte, 2009 waren es 406.397. Auffallend ist, dass sich die Zahl der EU-Bürger in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt hat. 44.185 sind es diesmal (2009: 20.277; 2014: 31.865).

Einsprüche kommende Woche möglich

Von 21. bis 25. Jänner liegen die Wählerverzeichnisse in den Gemeinden zur öffentlichen Einsichtnahme auf. Hier kann Einspruch erhoben werden, falls man nicht oder fälschlich als wahlberechtigt geführt wird. Erfahrungsgemäß werden sich die Zahlen nur geringfügig ändern. Danach ist Zahl der Wahlberechtigten endgültig.

Alles zur Wahl auf der Landes-Webseite

Alle Informationen sind kompakt unter www.salzburg.gv.at/gw19 zusammengefasst, wie zum Beispiel der Wahlkalender mit den wichtigsten Fristen. LK_190117_60 (sm/mel)

 

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum