Slavi-Soucek-Preis an Monika Pichler verliehen

Druckgraphik-Ausstellung im Traklhaus

Salzburger Landeskorrespondenz, 18.01.2019
 

(LK) Monika Pichler erhielt gestern im Traklhaus den Slavi-Soucek-Preis des Landes. Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn überreichte die Auszeichnung und eröffnete die Druckgraphik-Ausstellung mit Werken der Preisträgerin und der Soucek-Stipendiatinnen Tina Greisberger und Pavla Czeinerová.

Benannt nach dem bekannten Maler und Grafiker, wird der mit 7.000 Euro dotierte Slavi-Soucek-Preis alle drei Jahre an Salzburger Grafik-Künstlerinnen und Künstler vergeben. In den Jahren dazwischen schreibt das Land mit 4.000 Euro dotierte Soucek-Stipendien aus. Pichler, 1961 in Hallein geboren, ist seit 1993 Vertragsassistentin und seit 2000 Professorin an der Universität für Gestaltung in Linz. Die Druckgraphik-Ausstellung ist bis 9. März 2019 im Traklhaus zu sehen. BT_190118_43 (sab/mel)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at Redaktion: Landes-Medienzentrum