Ballaufwurf für lange Kerle

Schnöll eröffnete Basketball-Heimspiel in der zweiten Bundesliga

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.01.2019
 

(LK) Mit einem vom Land Salzburg gesponserten Spielball stellte sich Sportlandesrat Stefan Schnöll beim Heimspiel der Basketballunion (BBU) Salzburg gegen die Jennersdorf Blackbirds in der Sporthalle Alpenstraße ein. Schnölls gekonnter Ball-Aufwurf eröffnete das Spiel in der zweiten Bundesliga.

"Die BBU ist Salzburgs Spitzenverein im Basketball. Vor allem in der Nachwuchsarbeit passiert hier viel, was dem Verein nachhaltig nutzt. Ich freue mich, dass wir so erfolgreiche Sportvereine unterstützen können", betonte Schnöll.

Die BBU ist ein relativ junger Verein, der 2005 durch eine Fusion des Union-Basketball-Clubs Salzburg (UBBC) und der Union-Leistungs-Gemeinschaft Salzburg (ULG) gegründet wurde. Da der UBBC bereits seit 1952 existierte, reichen die Wurzeln der BBU zurück bis in die Nachkriegszeit, als amerikanische Besatzungssoldaten den Basketballsport nach Salzburg brachten. Neben der zweiten Bundesliga ist die BBU auch mit einem Team in der Landesliga vertreten und führt mehrere Jugendmannschaften. BT_190119_42 (sab/sm)

Medienrückfragen: Fabian Scharler, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Mobil: +43 660 5588134, E-Mail: fabian.scharler@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum