Salzburger Autoren in der Ukraine

Land ermöglicht Arbeitsaufenthalt in Truskawets / Bis 18. Februar bewerben

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.01.2019
 

(LK) Das Land bietet Salzburger Autorinnen und Autoren erstmals die Chance auf einen vierwöchigen Arbeitsaufenthalt in Truskawets in der Ukraine. Bewerbungen dafür sind bis 18. Februar möglich.   

„Dieser Arbeitsaufenthalt in der Ukraine wird anlässlich der Salzburg-Tage, die im Mai in der Stadt Drohobytsch stattfinden, ausgeschrieben. Die ausgewählte Salzburger Autorin bzw. ein Autor wird dort auch eine Lesung halten“, betont Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Land übernimmt Kosten für Reise und Unterbringung

Ermöglich wird der Arbeitsaufenthalt von 23. April bis 19. Mai in Zusammenarbeit mit der Österreich-Bibliothek in Drohobytsch unter der Leitung von Jaroslaw Lopuschanskyj. Die für eine Person angebotene Unterkunft befindet sich im nahegelegenen Truskawets. Das Land Salzburg übernimmt die Reise- und Unterbringungskosten und stellt ein Stipendium in Höhe von 1.000 Euro zur Verfügung.

Weitere Infos

Für den Arbeitsaufenthalt bewerben können sich in Salzburg geborene oder hier seit mindestens fünf Jahren lebende oder arbeitende Autorinnen und Autoren. Einreichungen sind an das Referat für Kunstförderung und Kulturbetriebe zu richten. Nähere Auskünfte erteilt Daniela Weger unter der Telefonnummer +43 662 8042-2729 oder per E-Mail unter daniela.weger@salzburg.gv.at.

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum