Abtenau kämpft um Neptun-Wasserpreis

Online-Voting noch bis 14. Februar

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.01.2019
 

(LK) Im Online Voting auf www.neptun-wasserpreis.at kann noch bis 14. Februar für die besten Wasserprojekte der österreichischen Gemeinden abgestimmt werden. Mit im Rennen: Die Gemeinde Abtenau. „Die Chancen stehen gut, denn Abtenau hat so einiges zu bieten: Die geführten Wasserwanderungen zum Dachserfall, der Erlebnisweg inmitten des Naturschutzgebietes Egelsee oder etwa das seit Jahrhunderten bekannte Abtenauer Heilwasser“, ist Landesrat Josef Schwaiger überzeugt.

Der Neptun Wasserpreis ist der österreichische Umwelt- und Innovationspreis rund ums Wasser. In der Kategorie „Wasser Gemeinde“ dürfen alle Österreicherinnen und Österreicher mitentscheiden, wer sich den Bundessieg holt und im März 2019 von Bundesministerin Elisabeth Köstinger ausgezeichnet wird.

Online voten und gewinnen

Noch bis 14. Februar kann jede und jeder aus den sieben Bundesländer-Siegerprojekten auf der Website des Neptun Wasserpreises seine Favoriten wählen. Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Online-Votings wird ein Wellnesswochenende im 4-Sterne-Wellness Hotel Schwarz Alm mit einem speziellen „Brauereiarrangement“ verlost.

Sieben Projekte zur Auswahl

Zur Auswahl stehen neben dem Salzburger Projekt „Wasserreiches Abtenau – Vielfältigkeit erleben“ noch der „Naturerlebnisweg Alter Mühlbach“ der burgenländischen Gemeinde Lutzmannsburg, das "Pur Natur" – Biotop im niederösterreichischen Wöllersdorf-Steinabrückl, das „Wassererlebnis Mini-Donau“ im oberösterreichischen Engelhartszell, der „Quellenweg mit Kneipp-Meditationsweg“ im steirischen St. Radegund bei Graz, das Tiroler Filmprojekt „Reise des Innsbrucker Wassers“ sowie das Engagement zum Hochwasserschutz im Bereich Gerbergraben der Stadt Dornbirn in Vorarlberg. LK_190129_30 (jus/ram)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum