Preisgekrönte Holzbauten

Sieben Auszeichnungen und ebenso viele Anerkennungen beim Salzburger Holzbaupreis 2019

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.02.2019
 

(BT)  Die architektonische Gestaltung, der materialgerechte Einsatz, konstruktive Lösungen sowie innovative Konzepte – dies sind die Kriterien, die bei der Vergabe des Salzburger Holzbaupreises 2019 ausschlaggebend sind. Gestern Abend wurden im Heffterhof sieben Auszeichnungen und ebenso viele Anerkennungen von ProHolz-Vertretern, Landesrätin Andrea Klambauer und Landesrat Sepp Schwaiger übergeben. Insgesamt gab es 76 Einreichungen.

„Besonders bei den Eröffnungen neuer Kindergärten und Krabbelstuben sehe ich oft Beispiele hervorragender Architektur, die auf die Verwendung dieses nachwachsenden Rohstoffs setzt. Auch bei Errichtung von Einfamilienhäusern ist der Baustoff sehr beliebt und bietet hervorragende Eigenschaften, um eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen“, so Wohnbaureferentin Landesrätin Andrea Klambauer, die weiters versichert: „In Zukunft wollen wir auch im mehrgeschoßigen Wohnbau vermehrt den Einsatz dieses Materials ermöglichen."  BT_190201_21 (kg/sm)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum