Job für die Zukunft

Agenda 21-Beraterstelle für nachhaltige Entwicklung ausgeschrieben

Salzburger Landeskorrespondenz, 05.02.2019
 

(LK) Das Land sucht eine Beraterin bzw. einen Berater im Agenda 21-Team für die nachhaltige Entwicklung von Gemeinden und Regionen. Voraussetzung ist vor allem, dass man gerne mit Menschen arbeitet und an Gemeinde- und Regionalentwicklung interessiert ist. Bewerbungsschluss ist der 10. Februar.

„Beim Landes-Förderprogramm Agenda 21, geht es um die Fragen, was eine Gemeinde lebenswert macht und wie sich jede und jeder einzelne daran beteiligen kann, die Nachhaltigkeit und Lebensqualität für alle zu erhöhen“, so Landeshauptmann-Stellvertreter und Umweltreferent Heinrich Schellhorn. Konkret heißt das: Gemeindepolitik, Bevölkerung, Verwaltung und ansässige Unternehmen erarbeiten gemeinsam ein Zukunftsprofil, das im Gemeinderat beschlossen wird. Schritt für Schritt werden miteinander konkrete Projekte gestartet. Das Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) und ein externer Moderator bzw. eine Moderatorin begleiten diesen Prozess.

Bereits 26 Agenda 21-Gemeinden

„26 Salzburger Gemeinden und Regionen haben diese Chance bisher genutzt und mit dem engagierten Agenda 21-Team bemerkenswerte, zukunftsweisende Projekte gestartet“, freut sich Schellhorn. Das reicht vom generationenübergreifenden Zusammenleben über gemeinschaftliche Photovoltaikanlagen bis hin zur Gründung eines regionalen Wirtschaftsvereins (Plusregion), einer Käserei oder eines Outdoor-Parks. Integrationsprojekte, Sprachcafés, eine Gemeinde-App, das Anlegen von Gemeinschaftsgärten, die Positionierung als Biodorf, die Vernetzung aller Wirtschaftstreibenden in einer Ortschaft oder die Planung eines neuen Ortsplatzes beziehungsweise die Belebung des Zentrums sind weitere Projektbeispiele.

Neuer Schwung durch Wahlen

„Nach den kommenden Gemeindevertretungswahlen wird das Agenda 21-Beratungsteam wieder viele neue Anfragen bekommen“, ist sich Kristina Sommerauer vom SIR sicher. „Viele Gemeinden werden mit neuem Schwung in die Zukunft blicken und sich gemeinsam mit den Bürgern für die bestmögliche Entwicklung für heutige und kommende Generationen einsetzen. Wir unterstützen sie dabei - sowohl bei der Entscheidung, welches Beteiligungsformat das richtige ist, als auch bei der Umsetzung ihrer Zukunftsprojekte“, erklärt Sommerauer.

Nähere Informationen zur Ausschreibung der Beraterstelle für nachhaltige Entwicklung in den Gemeinden sind auf der Landes-Website zu finden. LK_190204_41 (sab/ram)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum