Umweltschutz wird ausgezeichnet

Schellhorn/Hutter: Vorschläge für Umwelt-Verdienstzeichen 2019 bis 30. April

Salzburger Landeskorrespondenz, 12.02.2019
 

(LK)  Zum vierten Mal zeichnet heuer das Land Salzburg Menschen aus, die sich ganz besonders für die Umwelt einsetzen. Vorschläge für das Umwelt-Verdienstzeichen 2019 können ab sofort eingereicht werden.

Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben: Naturschutz, Umweltschutz sowie Klima und Energie. Die Auszeichnung wird in drei Kategorien vergeben: Naturschutz, Umweltschutz sowie Klima und Energie. Vergeben werden die Preise an Personen, die in mehr als zehnjähriger Tätigkeit für eine Gemeinde oder eine andere Einrichtung besondere Verdienste oder die besonderen Leistungen von über das Land Salzburg hinausreichender Bedeutung erbracht haben. Neben eigenen Bewerbungen sind Vorschläge von dritter Seite möglich. Darüber hinaus kann die Jury auch von sich aus nominieren. Die Einreichfrist läuft bis 30. April.

Einzelne können Großes bewirken

„Ohne das besondere Engagement und die Umsetzung von Projekten Einzelner wäre die Erreichung unserer Klima- und Energieziele nicht möglich. Mit dieser Landesauszeichnung wollen wir ein starkes Zeichen setzen und noch mehr Menschen motivieren, sich für unsere Umwelt einzusetzen“, betont Umweltreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Und die für Natur zuständige Landesrätin Maria Hutter ergänzt: „Jeder Mensch sollte versuchen, die Welt mit seinem Leben ein wenig besser zu machen. Den Menschen, die sich im besonderen Maße einsetzen, wollen wir mit der Verleihung des Umweltverdienstzeichens danken.“ LK_190212_10 (ram/jus/mel)

Mehr dazu

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at, und Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum