Das Herz der Landespolitik kehrt nach Hause zurück

Chiemseehof „neu“: Ausschussberatungen am Mittwoch schon im umgestalteten Sitzungssaal
Salzburger Landeskorrespondenz, 14. February 2019

(LK) Während im sanierten Chiemseehof die letzten Umzugskartons ausgepackt werden und alles seinen Platz findet, die ersten Computer hochgefahren werden, kämpfen sich Handwerker und Elektrotechniker im Landtagssitzungssaal durch den neun Kilometer langen Kabelsalat. Denn: Am 20. Februar finden die Ausschusssitzungen bereits wieder im Chiemseehof statt. Bis dahin muss die Technik „fit“ sein.
 

 

„Wir freuen uns, den frisch renovierten Saal am kommenden Mittwoch präsentieren zu dürfen. Tontechniker werden uns an diesem Tag begleiten, um zu schauen, dass jedes Mikrofon für jeden Abgeordneten auch bestens eingestellt ist“, freut sich Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf auf die Premiere und das neue Ambiente.

90 Grad Drehung bei der Sitzordnung

Um den prunkvollen Raum – der künftig für die Ausschussberatungen und die Plenarsitzungen gleichermaßen genutzt wird - bestmöglich zu verwenden und die Live-Übertragungen besser gestalten zu können, wurde die Sitzordnung um 90 Grad gedreht. „Wir haben Sitzproben abgehalten. Jeder sieht nun jeden bei den Debatten, das war uns unter anderem sehr wichtig“, unterstreicht Pallauf.

Renovierte Büros für die Landtagclubs

Auch die Landtagsclubs von ÖVP, SPÖ, FPÖ, Grüne und NEOS bekommen durch die Sanierung des Gebäudes neue Büros. Der Umzug aller soll bis spätestens Ende Mai abgeschlossen sein, dann sind auch sämtliche Arbeiten fertig und der Chiemseehof wieder „komplett“.

Kosten- und Zeitplan eingehalten

Die Sanierung war bisher eine finanzielle und zeitliche Punktlandung. Alle Pläne wurden eingehalten, die Sanierung kosten 6,9 Millionen Euro und blieb somit im Rahmen.

Barrierefrei und autofrei

Nach fast zwei Jahren Bauzeit präsentiert sich das „Herz der Salzburger Landespolitik“ modern und auch barrierefrei, was beim Denkmal-geschützten Gebäudekomplex im Herzen der Altstadt eine große Herausforderung darstellte. Zwei neue Liftanlagen, Außen- und Innenrampen sowie zehn Plätze für Rollstuhlfahrer machen den Landtagssitzungssaal sowie die ersten drei Stockwerke barrierefrei. Zusätzlich wurde eine sogenannte Induktionsschleife eingebaut. Damit können hörbeeinträchtigte Menschen das Audiosignal des Sitzungssaals direkt mit ihrem Hörgerät empfangen. Und: Sobald die Firmenfahrzeuge und Container aus dem prächtigen Innenhof verschwunden sind, ist der „Chiemseehof neu“ auch autofrei. LK_1900213_32 (jus/mel)

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum