Tablets für alle Lehrlinge der Bauakademie

Digitales Fachwissen auch auf der Baustelle

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.02.2019
 

(LK)  Jeder Lehrling im zweiten Jahr hat eines - und das auch noch kostenlos: Denn neben Spachtel, Zement und Wasserwage ist nun auch das Tablet an der Bauakademie Salzburg im Unterricht unverzichtbar. „Die Digitalisierung schreitet an den Baustellen voran. Es ist wichtig, die angehenden Handwerker darauf vorzubereiten, sowohl im Software- als auch im Hardwarebereich“, ist Landesrat Stefan Schnöll überzeugt.

Digitale Vermessung, elektronisches Datenmanagement oder etwa E-Learning-Programme - der Unterrichtsplan wird mit digitalem Fachwissen aufgepeppt. „Der Beruf hat sich in den vergangenen Jahren stark verändert: Moderne Technologien und dynamische Marktentwicklung stellen neue Anforderungen an unsere Fachkräfte“, betonen Innungsmeister Peter Dertnig und Innungsgeschäftsführer Karl Scheliessnig.

Digital zukunftsfit

Johann Jeßner (20) ist im dritten Lehrjahr bei der Firma Ehrenreichbau GmbH in Tamsweg. Für ihn ist ein Tablet im theoretischen Unterricht sowie in der Praxis gut einsetzbar und sehr hilfreich: „Ein Tablet zu bekommen, ist schon cool: Da können wir dann auch Normen abrufen und uns viel besser auf die Lehrabschlussprüfung vorbereiten - eine praxisnahe Ausbildung für die Zukunft.“ LK_190213­_31 (jus/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum