Der Countdown zu den Gemeindewahlen läuft

Auf der Landes-Website und in den sozialen Medien Ergebnisse und Analysen in Echtzeit verfolgen

Salzburger Landeskorrespondenz, 20.02.2019
 

(LK)  Nur noch wenige Tage sind es, bis die Wähler darüber entscheiden, wer auf dem Bürgermeistersessel und in der Gemeindestube in Salzburgs 119 Gemeinden Platz nimmt. Im Internet, per Newsletter und via Facebook und Co. können alle Neuigkeiten, Ergebnisse und Hintergrundinformationen mitverfolgt werden.

Zentrale Informationsdrehscheibe ist die Online-Wahlinfo auf der Landes-Website unter www.salzburg.gv.at/gw19. Hier sind alle Kandidatinnen und Kandidaten, die Wahllokale mit den Öffnungszeiten und die Wahlergebnisse zu finden.

Live dabei ab dem frühen Nachmittag

Wenn am 10. März zu Mittag in den ersten Gemeinden Wahlschluss ist, werden deren Ergebnisse nach der Auszählung umgehend auf www.salzburg.gv.at/stat/wahlen/gvw veröffentlicht. Der Großteil der Wahllokale schließt um 16.00 Uhr, die allerletzten Stimmen können bis 17.00 Uhr in Werfenweng abgegeben werden. Sobald alle Gemeinden eines Bezirks ausgezählt sind, wird es eine Landeskorrespondenz-Meldung geben. Gegen 18.00 Uhr ist eine Live-Zusammenfassung auf YouTube und Facebook geplant.

Zweiter Anlauf für Bürgermeister-Kandidaten

Bereits am Wahlabend wird klar sein, in welchen Gemeinden die Wähler aufgerufen sind, sich am 24. März für eine bzw. einen der beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen zu entscheiden, sofern es keine absolute Mehrheit im ersten Wahlgang gibt. Bei den bisher letzten Bürgermeisterwahlen im März 2014 war das in acht Gemeinden der Fall.

Mit dem Wahl-Newsletter nichts verpassen

Unmittelbar nach dem Endergebnis wird die Landesstatistik Analysen, Kuriositäten und Besonderheiten zu den Wahlergebnissen liefern. Und: Keine Meldung verpasst, wer den Wahl-Newsletter des Landes abonniert hat. LK_190220_60 (sm/grs)

Medienrückfragen: Melanie Hutter, Pressesprecher-Stv. Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2512, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum