Salzburgs Sprachtalente trumpfen auf

240 Jugendliche aus 34 Schulen stellten beim Fremdsprachenwettbewerb ihr K├Ânnen unter Beweis

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.02.2019
 

(LK) 240 sprachbegeisterte Jugendliche aus 34 Schulen aus dem gesamten Bundesland stellten gestern beim Fremdsprachenwettbewerb im WIFI Salzburg eindrucksvoll ihr Können unter Beweis. „Die Mehrsprachigkeit ist eine der fundamentalsten Schlüsselqualifikationen für die Schülerinnen und Schüler. Und das Erlernen öffnet Horizonte, fördert das Interesse an anderen Kulturen und somit auch die Toleranz“, zeigte sich Bildungslandesrätin Maria Hutter begeistert von den gebotenen Leistungen.

Die Landesrätin schlug bei der Siegerehrung auch die Brücke zur heutigen Arbeitswelt, die immer mehr nach Kompetenzorientierung, internationaler Kommunikation, interkultureller Sensibilität und Mehrsprachigkeit verlangt. „Die mittleren und höheren Schulen sowie die Berufsschulen Salzburgs tragen eben diesen Anforderungen Rechnung. Beim Fremdsprachenwettbewerb haben die jungen Sprachtalente gezeigt, welche großartigen Fähigkeiten sie erworben haben.“

Mehrsprachigkeit und interkulturelle Sensibilität

Beim Wettbewerb vor einer Jury kam es nicht nur darauf an, Gespräche in der Fremdsprache zu führen, sondern auch interkulturell sensibel zu agieren und auf die Gesprächspartner und Partnerinnen einzugehen.

Switchbewerb als besondere Herausforderung

Die Teilnehmer – alle zwischen 16 und 19 Jahre alt - traten in den Einzelbewerben Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch sowie im Switchwettbewerb an, bei dem zugleich Englisch und eine weitere Fremdsprache zu sprechen war. Diese Herausforderung bewältigten Anna Brixler vom Akademischen Gymnasium und Daniela Alzner von der Tourismusschule Klessheim beeindruckend und holten sich die ersten Plätze in dieser Kategorie. Die Siegerinnen und Sieger in den einzelnen Sprachbewerben sind in der Beilage nachzulesen. LK_190221_41 (sab/sm)

 

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum