Salzburgs Jäger sorgen für gesunden Schutzwald

„Die Hohe Jagd & Fischerei“ in Salzburg eröffnet

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.02.2019
 

(HP) Rund 630 Aussteller präsentieren in den kommenden Tagen auf der Fachmesse „Die Hohe Jagd & Fischerei“ im Salzburger Messezentrum die neusten Trends und Innovationen aus Jagd und Fischerei. Bei der Eröffnung unterstrich Landesrat Josef Schwaiger die Wichtigkeit der Jägerschaft als Partner für den Erhalt eines gesunden Schutzwaldes.

„Die ersten Wochen dieses Jahres mit den massiven Schneefällen werden den Salzburgern noch lange in Erinnerung bleiben. Die teilweise höchste Lawinenwarnstufe zeigte wieder einmal: Ein gesunder Schutzwald ist das effektivste Mittel gegen die weiße Gefahr. Genau deshalb müssen wir auf ihn schauen, und da ist die Jägerschaft ein wichtiger Partner. Die 11.000 Salzburger Jägerinnen und Jäger leisten hier einen wesentlichen Beitrag“, betonte der Landesrat.

Wald und Wild im Gleichgewicht

Gezielte Bestandsregulierung halte Wald und Wild im Gleichgewicht, so Schwaiger weiter. „Besonders in einem sehr schneereichen Winter tragen artgerechte Winterfütterungen maßgeblich dazu bei, größere Verbiss-Schäden zu verhindern. Es ist mit Bedacht vorzugehen. Ein zu starker Eingriff ins Ökosystem führt in der Regel – wenn auch meist zeitlich verzögert - zu negativen Folgen. Dass hier die Jägerschaft mit entsprechendem Know-how und großem Engagement vorgeht, ist der Garant dafür, dass Wildtiere auch Wildtiere bleiben“, stellte Schwaiger fest.

35 Stunden Messeerlebnis

„Die Hohe Jagd & Fischerei“ ist von Donnerstag bis Samstag, von 9.00 bis 18.00 Uhr und am Sonntag, von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Alle Details zu den Highlights aus den Bereichen Jagd, Fischerei und Allrad sind unter www.hohejagd.at abzurufen. LK_190221_40 (sab/ram)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum