Duale Ausbildung im Aufwind

LBS 2 bietet 17 Berufsmöglichkeiten / Die Lehrlinge werden wieder mehr / Top-Ausbildung mit kostenloser Meisterprüfung

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.03.2019
 

(LK) „Einer der Schwerpunkte dieser Landesregierung ist es, Salzburg zum lehrlingsfreundlichsten Bundesland zu machen. Eine wichtige Rolle dabei spielen die Berufsschulen“, so Bildungslandesrätin Maria Hutter bei einem Besuch der Landesberufsschule 2 in Lehen. Diese bietet mit insgesamt 17 Lehrberufen aus vier Branchen eine große Ausbildungsvielfalt.

Während der vergangenen Jahre wurden an der Landesberufsschule 2 alle Klassenräume und sämtliche Lehrwerkstätten modernisiert und auf den aktuellen technischen sowie unterrichtspädagogisch letzten Stand gebracht. Berufsgruppe stehen damit großzügige, moderne und technisch gut ausgestattete Labors und Werkstätten zur Verfügung. Bis nächstes Jahr wird die gesamte Schule um rund 2,9 Millionen Euro thermisch saniert und die Dächer erneuert.

Die Infrastruktur stimmt

Die Schule verfügt unter anderem über zwei Medienstudios, eine Werkstätte für Druckvorstufe, je zwei Bäckerei- und zwei Konditorei-Backstuben, ein voll ausgestattetes Café als Werkstätten- und Übungsraum, drei Fleischverarbeitungs- Werkstätten, ein Labor für Lebensmitteltechnik, Fußpflege-, Kosmetik- und Massage-Werkstätten, drei Frisuren-Studios, drei Visagistik- und Masken-Studios sowie zwei Fitness-Studios.

Gemeinsame Ziele als Erfolgsrezept

 „Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt“ - so lautet das Motto der Landesberufsschule 2. „In unserem Haus verfolgen wir alle gemeinsame Ziele, das ist unser Erfolgsrezept“, so Direktor Gerhard Huber. Neben der berufsspezifisch-professionellen Ausbildung steht die Persönlichkeitsentwicklung der Schülerinnen und Schüler im Fokus. So ist neben der praxisorientierten Ausbildung auch die Förderung der Klassen- und Schulgemeinschaft auf dem „Lehrplan“.  

Land zahlt die Meisterprüfung

Aktuell gibt es an den Landesberufsschulen im Bundesland Salzburg insgesamt 536 Klassen mit 9.155 Schülerinnen und Schülern. Im vergangenen Jahr waren es 534 Klassen mit 9.086 Jugendlichen. „Damit gab es wiederum eine Steigerung bei der Lehrlingsausbildung“, so Hutter. Salzburg ist zudem in Österreich führend bei der „Lehre mit Matura“ und bei den erfolgreich absolvierten Lehrabschlussprüfungen. „Und: Wir sind das einzige Bundesland in Österreich, in dem die Meisterprüfung dank Landesförderung kostenlos ist“, freut sich Bildungslandesrätin Hutter. LK_190301_10 (ram/mel)

Medienrückfragen: Christian Blaschke, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 8042-4921, Mobil: +43 664 5917126, E-Mail: christian.blaschke@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum