Salzburger Festspiele im Karatesport

Alisa Buchinger und Stefan Pokorny gewinnen zuhause Gold

Salzburger Landeskorrespondenz, 04.03.2019
 

(HP)  Zweimal Gold beim Karate-Heimspiel in der Salzburg Arena! Nicht weniger als 2.057 Karatekas aus 99 Nationen nahmen am Wochenende beim Karate 1 Series A-Turnier in Salzburg teil. Und am Ende gab es mit Alisa Buchinger und Stefan Pokorny zwei heimische Sieger.

Angetrieben vom heimischen Publikum fertigte die Weltmeisterin Alisa Buchinger eine Gegnerin nach der anderen ab. Anschließend machte Stefan Pokorny die Salzburger Festspiele im Karatesport perfekt. Er verletzte sich zwar im Halbfinale leicht, konnte aber nach einem spannenden Kampf seine Gold-Medaille in Händen halten. Thomas Kaserer kämpfte ebenfalls hervorragend und scheiterte erst in Runde vier.

Schnöll: „Weltturnier in Salzburg“

Sportlandesrat Stefan Schnöll zeigte sich von den sportlichen Wettkämpfen beeindruckt: „Diese Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einem Weltturnier entwickelt. Dies ist dem großen, jahrelangen Einsatz der Organisatoren zu verdanken. Das Land Salzburg hat die erfreuliche Entwicklung dieses Turniers mit jährlichen Förderungen unterstützt und dem hohen Stellenwert des Karatesports in Salzburg Rechnung getragen“, betonte Stefan Schnöll. LK_190304_50 (grs/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum