Die Landeshauptstadt hat gewählt

Ergebnisse der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahl 2019

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.03.2019
 

(LK)  Die ÖVP und ihr Bürgermeisterkandidat Harald Preuner haben bei der Gemeindevertretungs- beziehungsweise der Bürgermeisterwahl (36,7 bzw. 41,3 Prozent) in der Stadt Salzburg die Mehrheit erreicht. Damit ist die ÖVP erstmals in der Zweiten Republik mandatsstärkste Fraktion im Salzburger Gemeinderat. Auf Platz zwei gelangte die SPÖ mit 26,8 Prozent bei der Gemeindevertretungswahl, ihr Bürgermeister-Kandidat Bernhard Auinger kam auf 30,7 Prozent.

Rang drei belegten die Grünen mit 15,2 Prozent, Bürgermeister-Kandidatin Martina Berthold erreichte 13 Prozent. Viertstärkste Kraft in der Mozartstadt wurde die FPÖ mit 8,4 Prozent, ihr Kandidat Andreas Reindl kam auf 6,2 Prozent der Wählerstimmen.

Harald Preuner und Bernhard Auinger treten am 24. März zur Stichwahl an.

Wahlbeteiligung lag bei 48,2 Prozent

Insgesamt waren in der Stadt Salzburg 114.060 Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. 55.016 davon haben von diesem Recht Gebrauch gemacht, dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 48,2 Prozent. Ungültig wählten 1,8 Prozent bei der Gemeindevertretungswahl bzw. 2,7 Prozent bei der Bürgermeisterwahl. LK_190310_52 (sm/grs)

Mehr zum Thema

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum