Für's Leben lernen

Michael Hattinger ist Zivildiener des Jahres

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.03.2019
 

(LK) Michael Hattinger (20) beendet mit Ende Juni dieses Jahres seinen Zivildienst. Seine bisherigen sozialen Leistungen und sein Engagement haben allerdings jetzt schon überzeugt. Der Morzger kümmert sich um die spielerische Wissensvermittlung an Volksschulen und wurde nun zum Zivildiener des Jahres 2018 gekürt. Das ist nun sein Ticket nach Wien, denn im Mai wird dort der Bundessieger bekanntgegeben.

„Er ist mehr als nur ein Zivildiener. Er ist teamfähig, sehr verlässlich, engagiert und hat gute Umgangsformen“, ist Landesrat und Präsident des Zivilschutzverbandes Salzburg Josef Schwaiger von den Qualitäten des jungen HTL-Absolventen überzeugt und Geschäftsführer Leo Winter ergänzt: „Neben seinen sozialen Fähigkeiten hat er auch viel Know-how im IT-Bereich mitgebracht. Dieses Wissen war für uns zusätzlich eine große Hilfe.“

Schüchtern, aber hilfsbereit

Parcours aufbauen, Puzzle spielen oder den Kids in einer Schnellraterunde spielerisch eine Wissensfrage stellen. „Es macht mir Spaß, den Kindern etwas zu vermitteln, aber auch ich lerne viel von ihnen. Ich gehe seither viel offener auf Menschen zu“, erzählt der 20-Jährige, der sich selber als eher schüchtern, aber durchaus hilfsbereit einstuft.

Ticket für den Bundessieg

Und vielleicht darf sich der engagierte Zivildiener nun auf den Bundessieg freuen. Von Staatssekretärin Karoline Edtstadler kam dazu jedenfalls höchstpersönlich die Einladung nach Wien. Für sie ein klarer Fall: „Er hat wirklich großes Engagement über das normale Maß hinausgehend bewiesen. Seine eigenen Ideen eingebracht und verwirklicht. Es ist uns wichtig, dass die Jugendlichen für's Leben lernen und diese Erfahrung mitnehmen.“ LK_190313_30 (jus/kg)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum