Sind fahrerlose Busse und Autos die Zukunft?

Am 6. April ist die Meinung der Bürger gefragt / Dialogtag im Techno-Z

Salzburger Landeskorrespondenz, 19.03.2019
 

(LK) Fahren ganz ohne Lenkrad? Sind selbstfahrende Busse oder Autos wirklich sicher? Bewirken diese eine bessere Erreichbarkeit und höhere Lebensqualität für ländliche und städtische Gebiete? Und: Wird die Umwelt davon profitieren? Bei diesen und mehr Fragen ist nun die Meinung der Bürger gefragt. Am 6. April werden dazu im Techno-Z Salzburg Wünsche, Bedenken und Vorschläge diskutiert und dokumentiert.

„Der autonom fahrende Digibus hat im Testbetrieb in Koppl gezeigt, was aktuell technisch möglich ist. Aber auch, was in Zukunft noch zu lösen ist, um ohne Fahrer unterwegs zu sein. Um die weitere Strategie für die automatisierte Mobilität festzulegen, ist es wichtig, auch die Bürgerinnen und Bürger nach ihrer Meinung zu fragen“, erklärt Verkehrslandesrat Stefan Schnöll und legt Interessierten nahe, sich noch anzumelden: „Der Bürgerdialog ist eine gute Möglichkeit Infos zu bekommen und mitzureden.“

Anmeldung erforderlich

Die Anmeldung zum Bürger-Dialog zur automatisierten Mobilität am 6. April erfolgt online. Alle Teilnehmer erhalten eine Goody Bag u.a. mit Testfahrt-Gutscheinen für den Digibus in Koppl. Unter allen Anwesenden werden weitere Preise verlost. LK_190319_30 (jus/kg)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at.

Redaktion: Landes-Medienzentrum