Beim Radeln gewinnen

Schnöll: Jetzt anmelden und zur eigenen Gesundheit und zum Klimaschutz beitragen

Salzburger Landeskorrespondenz, 28.03.2019
 

(LK)  Die Frühlingssonne lacht und viele steigen aufs Rad um. „Wir wollen alle Salzburgerinnen und Salzburger einladen, dieses gesunde und umweltfreundliche Verkehrsmittel noch mehr zu nutzen und auch im Sinne einer Verkehrsentlastung aufs Rad umzusteigen. Dafür winken attraktive Preise“, macht Landesrat Stefan Schnöll Stimmung für die Aktion „Salzburg radelt“.

 

 

Seit heute ist unter www.salzburg.radelt.at die Anmeldung möglich. Wer bis zum 30. September 2019 insgesamt mindestens 100 Kilometer mit dem Rad zurücklegt, nimmt automatisch an der Verlosung am Ende des Aktionszeitraums teil. Teilnahmescheine sind auch beim Klimabündnis Salzburg (Elisabethstraße 2, 5020 Salzburg, +43 662 826275) erhältlich. In jedem Bezirk werden ein Fahrrad sowie andere spannende Sachpreise und Gutscheine verlost.

Täglich gewinnen beim Radel-Lotto

Alle aktiv angemeldeten Teilnehmenden haben darüber hinaus die Chance, über das tägliche Radel-Lotto attraktive Preise wie eBikes, Stadt- und Falträder sowie qualitativ hochwertige Fahrradschlösser von ABUS und das speziell entworfene „Österreich-radelt“-Radtrikot von Löffler zu gewinnen. Spezial-Aktionen sorgen für zusätzliche Aufmerksamkeit: So wird es im Mai eine eigene Betriebs-Challenge für Arbeitswege geben und im Juni die Bosch eBike Challenge mit bundesweiter eBike-Testmöglichkeit. Die Erzdiözese Salzburg verlost unter den teilnehmenden Pfarren einen Radservicetag.

Eine große Aktion für alle

Mitmachen kann jede und jeder. Vor allem Betriebe, Gemeinden und Vereine sind aufgerufen, zum Radeln zu motivieren. „Salzburg radelt“ löst die bisherige Aktion „Wer radelt gewinnt“ ab und ist Teil der bundesweiten Motivationskampagne „Österreich radelt“. Kooperationspartner sind die Stadt Salzburg, die SGKK, die Universität Salzburg, die Salzburger Landeskliniken, die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt (AUVA), die Arbeiterkammer und der ORF Salzburg. LK_190321_60 (sm/jus)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-3341, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum