Landespreis für elektronische Musik ausgeschrieben

Innovation und eigenständiges Sounddesign gefragt / Bewerbungen bis 20. Mai

Salzburger Landeskorrespondenz, 29.03.2019
 

(LK)  Mit „Elektronik-Land 2019“ vergibt das Land Salzburg auch heuer wieder eine österreichweit einzigartige Auszeichnung für elektronische Musik. „Diese hat das Ziel, insbesondere junge Komponistinnen und Komponisten sowie Produzentinnen und Produzenten mit innovativem Zugang zur elektronischen Musik zu fördern. ‚Elektronik-Land‘ umfasst Preise in der Gesamthöhe von 9.000 Euro“, so Kulturreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Bewerbungen sind bis 20. Mai möglich. Zentrales Kriterium für die Vergabe sind konzeptionelle und formale Innovation sowie eigenständiges Sounddesign und eine professionelle technische Umsetzung. Die Bewerbungsrichtlinien sind auf der Webseite des Landes zu finden. Weitere Auskünfte gibt es bei Daniela Weger vom Referat Kunstförderung und Kulturbetriebe (Telefon: +43 662 8042 2729, E-Mail: daniela.weger@salzburg.gv.at).

Zusammenarbeit mit der ARGEkultur

Der Preis wird vom Land Salzburg in Zusammenarbeit mit der ARGEkultur ausgerichtet. Die Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger erfolgt durch eine unabhängige Jury bei einer öffentlichen Sitzung am 7. Juni. Die Verleihung findet dann bei einer Konzertveranstaltung am 28. November 2019 in der ARGEkultur statt, verbunden mit der Möglichkeit, das musikalische Schaffen live zu präsentieren. LK_190329_20 (kg/grs)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum