Pongauer Innovation interessiert Brüssel

Energiezentrum PEZ „erfindet“ neue Batterie / EU hilft bei Förderungen

Salzburger Landeskorrespondenz, 01.04.2019
 

(LK) Zwei Pongauer Pioniere auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien, Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner, stellten kürzlich in Brüssel ihre neuesten technischen Errungenschaften vor und begeisterten damit die Fachexperten der Generaldirektion Forschung der Europäischen Kommission. Eingefädelt hatte den Besuch die Leiterin des Verbindungsbüros des Landes Salzburg zur EU Michaela Petz-Michez. 

Leo Huttegger und Jürgen Sonnleitner haben gemeinsam mit weiteren Experten 2018 das Pongauer Energiezentrum (PEZ) gegründet, um Kompetenzen zur Herstellung hochleistungsfähiger Batterien, Entwicklung von erneuerbaren Energie-Anlagen, Energieeffizienz und intelligenten Energie-Management-Systemen zu bündeln. In Brüssel stellten die beiden den Prototyp einer leistungsstarken Batterie und andere alternative Speicher- und Antriebssysteme vor und ernteten dafür viel Lob. Gemeinsam wird nun daran gearbeitet, die passenden Förderungen auf nationaler und internationaler Ebene zu lukrieren. BT_190401_40 (sab/mel)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum