Ein großer Sieg für Salzburgs Umwelt

Energy Globe Award 2019 in fünf Kategorien vergeben / Energieschonendste Gemeinden ausgezeichnet

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.04.2019
 

(LK) Die Energy Globe Award Sieger, Salzburgs beste Umweltprojekte, in den Kategorien Erde, Feuer, Wasser, Luft und Jugend stehen nun fest. Zudem wurden heute auch Salzburgs energieeffizienteste Gemeinden, allen voran Grödig und Weißbach bei Lofer, ausgezeichnet. 21 Salzburger Projekte von Salzburgerinnen und Salzburger, die die Umwelt besonders schonen, und zwölf Gemeinden, denen Energieeffizienz und Klimaschutz besonders wichtig sind, wurden bei der Veranstaltung im ORF-Landesstudio heute vor den Vorhang geholt.

„Unser Bundesland macht sich für die Umwelt stark. Es ist beeindruckend, mit welchem Einsatz sich Salzburgerinnen und Salzburger engagieren und hervorragende Projekte zum Schutz unserer Umwelt entwickeln. Die Auszeichnungen des heutigen Abends zeigen: Gemeinsam können wir viel zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen tun“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Umweltreferent Heinrich Schellhorn, der den Siegern und Nominierten bei der großen „Salzburger Energie Gala“ gratulierte.

Wasser

In der Kategorie Wasser konnte die Marktgemeinde Bad Hofgastein mit ihrem verantwortungsvollen und innovativen Umgang mit der Ressource Thermal-Wasser überzeugen.

Jugend

In der Kategorie Jugend holte sich das Schulprojekt von BG/BRG/BORG St. Johann/Pongau den ersten Platz. Mit dem Bau und dem öffentlichen Einsatz eines Solar-Kochers lernen und vermitteln junge Menschen die Verwendung von Sonnenenergie.

Erde

In der Kategorie Erde gingen dieses Jahr zwei Sieger hervor: Die Hubert Palfinger Technologies GmbH mit der Entwicklung eines automatisierten Schiffsanstriches und die Stadt Salzburg mit der energieeffizienten Sanierung des Quartiers Strubergasse.

Feuer

In der Kategorie Feuer holte sich die Moldan Baustoffe GmbH & Co KG mit ihrer strom- und Erdgassparenden Technologie der Gipsbrennanlage Mühlburg den ersten Platz.

Luft

Und in der Kategorie Luft sicherte sich die Transalpine Ölleitung in Österreich Ges.m.b.H. den Sieg, die durch ihr Projekt bisher ungenutzte Energie zurückgewinnt und anschließend wiederverwenden kann.

Alle Sieger-Projekte auf  YouTube - Land Salzburg

Details zu den einzelnen Siegerprojekten sind in der Beilage zu finden und Videos zu den einzelnen Projekten können auf dem Youtube-Kanal des Landes unter „Energiegala 2019 Salzburg“ abgerufen werden.

Höchste Auszeichnung für Grödig und Weißbach

Bei der Energie-Gala wurden insgesamt zwölf Salzburger e5-Gemeinden für ihre herausragenden Leistungen in der kommunalen Energiearbeit ausgezeichnet. Grödig und Weißbach erhielten dabei ihr fünftes „e“. „Die beiden Gemeinden wurden mit der höchsten Auszeichnung für kommunalen Klimaschutz geehrt und bilden fortan gemeinsam mit St. Johann im Pongau die Spitze der energieeffizienten Kommunen Salzburgs. Diese Gemeinden vereinen ihr langjähriges und erfolgreiches Engagement im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien“, so Schellhorn, der sich bei den 12 Salzburger Gemeinden, die für ihre Maßnahmen im Klimaschutz und Energiesparen ausgezeichnet wurden, bedankte.

Details zu den Siegerprojekten der fünf Kategorien sowie zu allen ausgezeichneten Gemeinden sind in der Beilage zu finden. Weitere Infos auch unter www.energyglobe.at. Über den Gesamtsieger, der direkt in der Veranstaltung vom Publikum gekürt wird, wird in der morgigen Landeskorrespondenz berichtet. LK_190403_10 (ram/kg)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum