Moderne Räume für die Pfarrwerfener Kinder

Rasche Bauzeit von nur sechs Monaten / 1,5 Millionen Euro investiert / Mehr Platz und mehr Grün für mehr Kinder

Salzburger Landeskorrespondenz, 08.04.2019
 

(LK)  Neue moderne Räume und erweiterte Plätze bietet seit kurzem der Kindergarten Pfarrwerfen. Knapp ein halbes Jahr wurde daran gearbeitet, rund 1,5 Millionen Euro wurden investiert. Davon leistete das Land Salzburg einen Beitrag in Höhe von rund 800.000 Euro.

„Nach der Fertigstellung der Arbeiten erstrahlt die Anlage nun in neuem Glanz. Durch die Erweiterung und die Sanierungen entspricht das Gebäude den aktuellsten Standards und Anforderungen an einen modernen Kindergarten“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer, der darauf hinwies, dass sowohl Zeitplan als auch die veranschlagten Kosten eingehalten wurden.

Ganztägig offen für Familie und Beruf

Und Landesrätin Andrea Klambauer betonte: „Mit der vorbildlichen Modernisierung wurde für die Kinder und Mitarbeiterinnen ein sehr lebenswertes und schönes Umfeld geschaffen. Für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf schätze ich insbesondere die ganztägige Öffnungszeit und die gestiegene Anzahl der verfügbaren Plätze.“

Ab sofort auch Betreuung von Unter-Dreijährigen

Die Anlage wurde um drei Gruppen für die Unter-Dreijährigen erweitert. Neu ist die Spürnasenecke, eine Einrichtung zum Forschen und Experimentieren. Sie beinhaltet eigens dafür entwickelte Möbel, zahlreiche Gegenstände zum Forschen und Entdecken und ein Experimentier-Handbuch. So soll schon früh das Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik geweckt werden. Außerdem gibt es nun mehr Grünflächen direkt beim Kindergarten, Brandschutz und Haustechnik wurden an moderne Standards angepasst.

15 Mitarbeiterinnen betreuen 90 Kinder

Insgesamt umfasst der Kindergarten Pfarrwerfen nun drei Kindergartengruppen, drei Gruppen für die Kleinkindbetreuung sowie eine Nachmittagsbetreuung für Unter-Zehnjährige, also auch für Volksschulkinder. Derzeit werden rund 90 Kinder von eins bis sechs Jahren von 15 Mitarbeiterinnen betreut. LK_190405_50 (grs/sm)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at;  Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum