Garant für außergewöhnliche Konzert- und Opernabende

Empfang für die Sächsische Staatskapelle und Christian Thielemann

Salzburger Landeskorrespondenz, 23.04.2019
 

(LK) Mit dem Finale der Wagner Oper „Die Meistersinger von Nürnberg“ gestern im Großen Festspielhaus sind die Osterfestspiele Salzburg 2019 schon wieder Geschichte. Die Zusammenarbeit zwischen Salzburg und Sachsen, die seit sieben Jahren beim alljährlichen Festival außergewöhnliche Konzert- und Opernabende hervorbringt, wurde danach auch noch auf politischer Ebene bekräftigt.

Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf trafen bei einem Empfang für die Sächsische Staatskapelle Dresden und ihren Chefdirigenten Christian Thielemann mit Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer zusammen. „Die Osterfestspiele sind nicht nur ein bedeutender Teil des Kulturstandorts, sondern auch ein sehr wichtiger Tourismusfaktor für das Land“, betonte dabei der Landeshauptmann. BT_190423_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum