Gesundheit und Lehrlingsausbildung im Fokus

Top-Führungskräfte der Landesverwaltung holten sich Inputs von renommieren Experten

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.04.2019
 

(LK) Betriebliche Gesundheitsförderung und die Lehrlingsausbildung im Landesdienst: Diese Themen standen im Zentrum eines Treffens der Top-Führungskräfte des Landes. „Wir wollen zu einer der modernsten Verwaltungen werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind auf diesem Weg das wertvollste Kapital“, betont Personalreferent Josef Schwaiger, der die Veranstaltung initiiert hatte.

„Deshalb stehen in den kommenden Jahren unter anderem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die weitere Flexibilisierung der Arbeitszeit und die Weiterentwicklung der betrieblichen Gesundheitsförderung besonders im Fokus“, so Schwaiger. Ein besonderes Augenmerk liegt außerdem auf der Lehrlingsausbildung, die noch attraktiver werden soll, um konkurrenzfähig zu bleiben. „Angesichts des zunehmenden Wettbewerbs um die geeignetsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Ausbildung wichtiger denn je. Lehrlinge sind unsere Fachkräfte der Zukunft“, ist Schwaiger überzeugt.

Karriere beim Land

Fakt ist, dass junge Nachwuchskräfte in der Landesverwaltung gute Karrieremöglichkeiten haben, da in den nächsten zehn Jahren aufgrund von Pensionierungen 1.000 Stellen zu besetzen sind. In der mittleren Führungsebene werden in den kommenden sieben Jahren an die 50 Leitungspositionen zu vergeben sein.

Inputs von anerkannten Experten

Zum Thema Lehrlingsausbildung holten sich die Veranstaltungsteilnehmer Inputs von Maria Lönnberg-Stanger, einer anerkannten Expertin in Personalentwicklungs- und Organisationsentwicklungsfragen. Ihrem Impulsreferat „Die junge Generation von heute ist unsere Kompetenz von morgen“ folgte eine rege Diskussion und die Erarbeitung konkreter Maßnahmen zur Aus- und Weiterbildung. Zum zweiten Tagesthema, „Gesundes Führen“, sprach der Gesundheitssoziologe und Historiker Christian Scharinger, einer der renommiertesten Experten des betrieblichen Gesundheitsmanagements in Österreich, über gesundheitsrelevante Entwicklungen und Trends in Unternehmen und öffentlicher Dienstleistung. LK_190426_40 (sab/mel)

Medienrückfragen: Martin Wautischer, Büro Landesrat Josef Schwaiger, Tel.: +43 662 8042-2700, Mobil: +43 664 3122368, E-Mail: martin.wautischer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum