Rainbows Salzburg hilft Kindern seit 25 Jahren

Schellhorn und Klambauer dankten für Unterstützung von Familien in stürmischen Zeiten

Salzburger Landeskorrespondenz, 26.04.2019
 

(LK) Seit 1994 begleitet Rainbows Salzburg Kinder und Jugendliche, die von der Trennung oder Scheidung der Eltern oder vom Tod eines nahen Angehörigen betroffen sind. Bei der heutigen 25-Jahre-Jubiläumsfeier dankten Sozialreferent Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn und Familienlandesrätin Andrea Klambauer dem Verein für die „großartige und wertvolle Arbeit für Familien in schwierigen Lebensphasen.“   

„Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen, ihrer Eltern und Familien für ein gelingendes Heranwachsen ist ein Kernanliegen des Landes. Gerade in schwierigen Zeit ist diese Hilfe besonders wichtig. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Rainbows tragen viel dazu bei, dass wir in Salzburg ein gut ausgebautes Präventionssystem haben. Damit gelingt es uns seit Jahren sehr gut, frühzeitig einschreiten zu können und das Kind so zu unterstützen, dass ein gesundes Aufwachsen innerhalb der Familie möglich ist. Das ist unsere Verantwortung als Land“, hob Sozialreferent Heinrich Schellhorn hervor.

Halt in stürmischen Zeiten

Familienlandesrätin Andrea Klambauer unterstrich ebenfalls die Bedeutung des Rainbow-Angebots: „Eine Lebenskrise kann auch Kinder treffen, beispielsweise bei einer Scheidung oder beim Tod eines Familienmitglieds. Gerade in solchen Situationen sind die Eltern oft so gefordert, dass ihre Unterstützung nicht ausreicht. Der Verein Rainbows leistet hier großartige und wertvolle Arbeit. Kindern wird in Krisenzeiten der notwendige Halt gegeben, um die veränderten Gegebenheiten annehmen und sich gestärkt entwickeln zu können.“ 

Bilanz 2018

Im vergangenen Jahr bekamen 114 Kinder nach der Trennung ihrer Eltern Hilfe in Rainbows-Gruppen, 69 wurden nach dem Tod eines nahestehenden Menschen unterstützt. 159 junge Menschen konnte in 1.787 Stunden begleitenden Kontakt zu Bezugspersonen haben. Auch die Einzelbegleitung in der Trennungssituation, eine Überbrückungsmaßnahme bis zum Start der nächsten Rainbows-Gruppe, wurde 2018 von 21 Kindern und Jugendlichen sehr gut angenommen. LK_190426_42 (sab/kg)

Mehr zum Thema

 

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at; Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum