Neues Löschfahrzeug für die Hollersbacher Feuerwehr

Tragkraftpumpe schafft 1.700 Liter Wasser pro Minute / Großes Fest mit 19 Vereinen

Salzburger Landeskorrespondenz, 27.04.2019
 

(LK)  Musik, Kulinarik, geballtes Vereinsleben, Schaulustige und dazu die Einweihung des neuen Kleinlöschfahrzeugs – ein, sicherlich gerne wahrgenommener, Pflichttermin für die 64 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Hollersbach, die am Samstag bei ihrem Feuerwehrfest ein neues Einsatzfahrzeug erhält.

Aber nicht nur die Hollersbacher Florianijünger werden dabei sein. „Rund 350 Beteiligte von 19 Vereinen aus dem Pinzgau, aus Oberösterreich, Deutschland und Südtirol marschieren auf. Dazu kommen noch hunderte interessierte Pinzgauerinnen und Pinzgauer“, weiß Ortsfeuerwehrkommandant Stefan Lerch. Mit dem Kleinlöschfahrzeug erhalten die ehrenamtlichen Helfer ein Stück modernster Technik: 190 PS und eine Tragkraftpumpe, die 1.700 Liter Wasser pro Minute schafft.

Tragende Säule des Rettungswesens

„Die freiwilligen Feuerwehren sind eine der wichtigsten Säulen in unserem Rettungswesen. Die Mitglieder leisten mit ihren unzähligen ehrenamtlichen Stunden einen unersetzlichen Beitrag dazu. Es ist dem Land Salzburg daher ein großes Anliegen, dass wir sie beim Ankauf von Ausrüstung und Gerätschaften unterstützen können“, so Landesrätin Maria Hutter. LK_190427_50 (grs/kg/mel)

Medienrückfragen: Maximilian Brugger, Büro Landesrätin Maria Hutter, Tel.: +43 662 80424931, Mobil: +43 664 3046837, E-Mail: maximilian.brugger@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum