„Querbeet“ – der Pongau redet darüber

Dialog über Kulturvielfalt / Veranstaltungen in zehn Gemeinden

Salzburger Landeskorrespondenz, 30.04.2019
 

(LK) Nach drei Jahren „Ankommenstour Querbeet“ im Pinzgauer Saalachtal startet diese Initiative nun auch im Pongau durch: Unter dem Motto „Eine ganze Region im Dialog“ gibt es Veranstaltungen in zehn Gemeinden. Landesrätin Andrea Klambauer freut sich über den Dialograum, der durch die offene Holzkuppel gegeben ist, und nur einem Zweck dient: Menschen ins Gespräch zu bringen.

Dabei wird angeregt, sich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen und in diesem gedanklichen Austausch liegt eine große Bereicherung“, ist Landesrätin Klambauer überzeugt und führt weiter aus: „Unsere Gesellschaft ist vielfältig und diese Gesprächsreihe lädt alle ein, sich auf ein Kennenlernen fremder Menschen und Kulturen einzulassen. Es ist schön, dass diese Gesprächsrunden im Gasteinertal beginnen!“

Über die EU und die regionalen Besonderheiten diskutieren

Mit dabei sind die Gemeinden Bad Gastein, Bad Hofgastein, Bischofshofen, Dorfgastein, Goldegg, Pfarrwerfen, Radstadt, Schwarzach, St. Veit und Werfen. Das Thema „Kulturvielfalt“ steht im Mittelpunkt und soll mithilfe unterschiedlicher Formate zum Dialog anregen. So soll etwa bei „Kuppelgesprächen“ mit den Ortschefs, Bürgerinnen und Bürgern über die EU und die Kulturvielfalt im ländlichen Raum diskutiert und in „Bauernhofgesprächen“ der Wandel im Tourismus im gemeinsamen Dialog genauer betrachtet werden. Mehr Infos und Termine unter www.gemeindeentwicklung.at LK_190430_22 (kg/mel)

Medienrückfragen: Melanie Reinhardt, Büro Landesrätin Andrea Klambauer, Tel.: +43 662 8042-4910, Mobil: +43 664 5405895, E-Mail: melanie.reinhardt@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum