Damit dem Radl ein Licht aufgeht

Verkehrssicherheitsaktion in Hallein, Saalfelden und Bischofshofen

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.05.2019
 

(LK)  Im Straßenverkehr überlebenswichtig: Sehen und gesehen werden. Um zu mehr Sicherheit für Radfahrende beizutragen, wurde die Radlichtaktion von Land und Stadt Salzburg und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) ins Leben gerufen. Bei Dämmerung und Dunkelheit werden dabei Radelnde von der Polizei aufgehalten und die Beleuchtungsanlagen kontrolliert.

In Hallein findet die Aktion am Montag, 6. Mai, von 18.00 bis 19.30 Uhr, auf der Pernerinsel vor dem Seniorinnen- und Seniorenwohnheim statt und in Saalfelden am Dienstag, 7. Mai, 18.00 bis 19.30 Uhr, am Busterminal vor der Volksschule 1 und 2. Der genaue Ort in Bischofshofen am Montag, 13. Mai, 18.00 bis 19.30 Uhr, ist Bahnhofstraße 1, Parkbucht gegenüber KARO Shoppingcenter.

Leichte Mängel werden sofort repariert

Bei der Radlichtaktion wird nicht gestraft, sondern Radfahrende werden auf etwaige Mängel aufmerksam gemacht. Diese werden, wenn möglich, auch sofort an Ort und Stelle von Technikern repariert. LK_190503_10 (ram/grs)

Hinweis: Der Termin in Bischofshofen wurde wegen Schlechtwetter auf 27. Mai verschoben.

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum