Klares Bekenntnis für unabhängigen ORF

Landeskulturreferenten tagten in Linz

Salzburger Landeskorrespondenz, 03.05.2019
 

(LK)  Ein klares Bekenntnis für einen unabhängigen ORF gaben heute, Freitag, die Kulturreferentinnen- und -referenten der Länder bei ihrer turnusmäßigen Konferenz in Linz ab. „Ein starker, unabhängiger öffentlich-rechtlicher Rundfunk hat auch eine große Bedeutung für eine ausgewogene und informative Berichterstattung über die Kultur und das kulturelle Geschehen in Österreich und seinen Bundesländern“, betonte Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn.

Weiteres wichtiges Thema war die Digitalisierungs-Offensive. Eine Absichtserklärung für einen erstmaligen gemeinsamen Förderungsschwerpunkt zum Thema „Kunst und Kultur im digitalen Raum – Call 2020“ wird demnächst in Wien von den Ländern und Kanzleramtsminister Gernot Blümel unterschrieben. Die Ausschreibung wird noch im heurigen Sommer erfolgen.

Wichtiges Instrument für Kooperation

„Die Kulturreferentinnen- und -referentenkonferenz ist ein wichtiges Instrument für Vernetzung und Kooperation. Die Einbindung des Bundes führt zu einer Sensibilisierung für die kulturpolitischen Herausforderungen der Länder und stärkt die österreichweite Zusammenarbeit“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn. Sieben der neun Landeskulturreferentinnen- und -referenten nahmen an der Konferenz in Linz teil. LK_190503_52 (grs/rb)

Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum