Zum EU-Geburtstag wird die Festung blau

Am Abend des Europatags am 9. Mai erstrahlt Salzburgs Wahrzeichen im europäischen Farbenkleid

Salzburger Landeskorrespondenz, 06.05.2019
 

(LK)  Auch die EU hat einmal im Jahr Geburtstag. Am 9. Mai 1950 nämlich schlug Robert Schuman, damals Außenminister von Frankreich, vor, eine Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu schaffen. In Salzburg wird diesmal zum Europatag die Festung Hohensalzburg in EU-Blau getaucht.

Leistungsstarke LED-Fluter werden die Burg am 9. Mai ab 17.00 Uhr im europäischen Farbenkleid erstrahlen lassen und sind bis um 7.00 Uhr des Folgetags aktiv. Die Idee stammt von Gritlind Kettl vom Europe Direct Informationszentrum Land Salzburg. Die Beleuchtung hat Landtagsdirektor Wolfgang Kirchtag gemeinsam mit der Salzburger Burgen & Schlösser Betriebsführung organisiert.

Jugendliche kommen falschen EU-Neuigkeiten auf die Schliche

Tagsüber steht am Europatag der Europark ganz im Zeichen von „Fake news“. „Wir haben uns etwas ganz Cooles einfallen lassen, um die Jugendlichen an das Thema Europawahl heranzuführen“, erläutert Initiatorin und Organisatorin Gritlind Kettl von der Stabsstelle EU-Bürgerservice und Europe Direct. In Zusammenarbeit mit dem auf Lernspiele spezialisierten Salzburger Unternehmen Polycular entwickelten virtuellen „European Escape Fake Game“ stellen sich rund 500 Salzburger Schüler im Wahlalter den Herausforderungen, die europäische Mythenwelt zu enttarnen. Ganz im Zeichen des Europatages und der Wahlen zum Europäischen Parlament erwarten die Jugendlichen den ganzen Tag über Spannung, Nervenkitzel und unerwartete Erlebnisse. Sie müssen Rätsel lösen, versteckten Hinweisen folgen, Geheimnisse enthüllen und lernen so, Fake News über Europa erkennen. Im Anschluss können sie mit EU-Wahlkandidaten und Politikern diskutieren und Europa-Quizfragen von akzente Salzburg beantworten.

Veranstaltungen rund um Europatag und Wahl

Zum Europatag und zur bevorstehenden Europawahl am 26. Mai finden im ganzen Land Vorträge, Diskussionen und Treffen in gemütlicher Café-Atmosphäre statt. Sie sind auf der Website der Kampagne „diesmalwähleich“ zusammengefasst. LK_190506_61 (sm/ram)

Medienrückfragen: Franz Wieser, Pressesprecher Land Salzburg, Landes-Medienzentrum, Tel.: +43 662 8042-2365, Redaktionshandy: +43 664 3943735

Redaktion: Landes-Medienzentrum