Spiel und Spaß bei Kindersicherheitsolympiade

400 begeisterte Teilnehmer beim Salzburger Bezirksfinale „Safety tour 2019“

Salzburger Landeskorrespondenz, 10.05.2019
 

(HP) Rund 400 Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen zeigen heute auf dem Gelände der Landesfeuerwehrschule in Salzburg ihr Können zum Thema Sicherheit. Beim Bezirks- und Regionalfinale der „Safety tour 2019“ sind insgesamt 16 Schulen aus der Landeshauptstadt, dem Flachgau und dem benachbarten Bayern vertreten. „Es ist schön zu sehen, wie sich die Kinder freuen und den Ehrgeiz entwickeln, möglichst viele Punkte zu holen. Dabei lernen sie, dass es auf sie ankommt und es notwendig ist, Verantwortung zu übernehmen“, zeigte sich Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf heute angetan von der Veranstaltung.

Spiel und Spaß stehen bei diesem olympischen Wettkampf im Vordergrund. Von der Schnellraterunde über einen Radfahrparcours bis hin zum Löschbewerb lernen die Kids auf spielerische Weise Notrufnummern, Gefahrensituationen zu vermeiden und allgemein das Thema Sicherheit näher kennen.

Landesfinale am 4. Juni

Der Salzburger Zivilschutzverband (SZSV) lädt seit dem Jahr 2000 alle Volksschulklassen des Landes Salzburg und seit 2004 auch die Grundschulen im Landkreis Berchtesgadener Land und Traunstein zur „Safety tour“ ein. Rund 76.000 Mädchen und Buben haben dieses Angebot in den vergangenen 20 Jahren genutzt. Dabei werden in den Schulen zuerst Vorbewerbe veranstaltet, aus denen die Teilnehmer für die Bezirksfinale hervorgehen. Die beiden besten Mannschaften qualifizieren sich wiederum für das Landesfinale, das heuer am 4. Juni in der Schwarzenbergkaserne über die Bühne geht. LK_190510_41 (sab/grs)

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum