Tourismus-Nachwuchs zeigte viel Können

Staatsmeisterschaften für touristische Lehrberufe / Salzburger Lukas Hohenberger holte sich den Titel im „Service“

Salzburger Landeskorrespondenz, 13.05.2019
 

(HP)  Lukas Hohenberger vom Hotel Imlauer Pitter Salzburg holte sich bei den Staatsmeisterschaften für touristische Lehrberufe den Titel in der Kategorie Restaurantfachmann (Service). Die 81 besten österreichischen Tourismuslehrlinge hatten vergangene Woche in der Landesberufsschule Obertrum um die Titel in den Bereichen Küche, Service sowie Hotel- und Gastgewerbeassistent gerittert.

Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf unterstrich bei der Siegerehrung den hohen Stellenwert der dualen Berufsausbildung in Salzburg. „Wir sind schon gut unterwegs und wollen in Zukunft das Lehrlingsland Nummer 1 werden.“ Sie bedankte sich bei den Betrieben für die hohe Ausbildungsbereitschaft und den Eltern für deren Unterstützung. Den Jugendlichen gratulierte sie zum Erfolg. „Bereits die Teilnahme an diesem Wettbewerb zeigt, wie ernst sie ihre Aufgabe nehmen. Daher sind für mich alle Teilnehmer Sieger.“

Internationale Meisterschaften

Den Staatsmeistertitel im Service holte sich Lukas Hohenberger vom Hotel Imlauer Pitter Salzburg. Bester Kochlehrling Österreichs wurde Andreas Schwemberger vom Alpenresort Schwarz in Tirol, Ayla De Jong vom Vital Hotel Styria in der Steiermark siegte in der Kategorie „Gastgewerbeassistenten“. Auch das Salzburger Team-Ergebnis konnte sich sehen lassen: Insgesamt holte man drei Gold-, vier Silber- und eine Bronzemedaille. Die Gewinner konnten sich zudem Tickets für die internationalen Meisterschaften sichern, wo sie Österreich bei den EuroSkills 2020 in Graz und WorldSkills 2019 in Kazan vertreten werden.

Leidenschaft für den Beruf

„Küche, Service und Rezeption sind die Kernbereiche in der gastronomischen Dienstleistung, deshalb sind Berufswettbewerbe wie die Staatsmeisterschaften von so großer Bedeutung für unsere Branche“, sagte der Landesausbildungsdelegierte der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer (WKS), Benedikt Lang. „Mit ihrer Teilnahme zeigen die Jugendlichen nicht nur ihr Können, sondern drücken damit auch ihre Leidenschaft für den Beruf aus.“

1.000 Lehrlinge in 360 Betrieben

WKS-Präsident Manfred Rosenstatter betonte, dass der Tourismus ein wichtiger Faktor im Bundesland sei. Insgesamt werden hier 1.000 Lehrlinge in 360 Betrieben ausgebildet. „Ich gratuliere allen Lehrlingen zu den hervorragenden Leistungen und wünsche mir, dass sie auch weiterhin mit Leidenschaft bei der Sache sind. Dann steht einer erfolgreichen Zukunft nichts im Wege.“ LK_190513_40 (sab/grs)

Medienrückfragen: Katharina Wimmer, Büro Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf, Tel. +43 662 8042-2600, Mobil: +43 664 1278655, E-Mail: katharina.wimmer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum