„umwelt blatt salzburg“ für Nachhaltigkeit

MOLDAN Baustoffe in Kuchl / Energie-Effizienz auf höchstem Niveau

Salzburger Landeskorrespondenz, 16.05.2019
 

(LK)  Sie erzeugt „Qualität, auf die man bauen kann“ und setzt auf „Innovation aus Tradition“ die MOLDAN Baustoffe GmbH & Co KG in Kuchl-Kellau. Vom Abbau des Gesteins über die Produktion bis hin zum fertigen Produkt werden Energieeffizienz sowie ressourcen- und umweltschonende Abläufe großgeschrieben. Das Tennengauer Familienunternehmen wurde dafür für das „umwelt blatt salzburg“ vorgeschlagen. Diese Auszeichnungen für besondere Aktivitäten im Umwelt- und Klimaschutz wird Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn am 6. Juni überreichen.

Die Firma MOLDAN mit ihren 59 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist Spezialist in der Herstellung von Putzen, Estrich, Mörtel, Beton und Spezialbaustoffen. Seit mehr als 200 Jahren wird in dem Werk Naturgips aus den Salzburger Bergen gemahlen.

 

 

   

      Höchste Qualitäts- und Energiestandards

„Im Mittelpunkt aller Überlegungen steht bei uns immer der Wunsch nach innovativen und nachhaltigen Produkten, welche die Wohn- und Lebensqualität unserer Kunden verbessern. Wir erfüllen dabei höchste Qualitäts- und Energiestandards“, erklärt Geschäftsführer Johann Eder: „Durch die ständige Weiterentwicklung unserer vier Standorte produzieren wir heute mit modernsten Anlagen, um unsere hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen.“

      Der Nachhaltigkeit verpflichtet

„Als traditionsreicher, regionaler Produktionsbetrieb ist Nachhaltigkeit fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie“, betont auch Matthias Poldlehner, Projektleiter für den Bereich Energie und Umwelt. “Wir hinterfragen und optimieren laufend unsere Produktionsabläufe. Energieeffizienz, der umweltschonende Rohstoffabbau, die größtmögliche Reduktion des CO2-Ausstoßes sowie die Minimierung der Lärm- und Staubemissionen stehen dabei im Mittelpunkt.“ Unterstützt und beraten wird das Unternehmen dabei von den Profis des umwelt service salzburg.

     Ideen der Mitarbeiter umgesetzt

Besonders stolz ist man im Unternehmen, dass viele der Verbesserungen von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern selber vorgeschlagen wurden. „Durch die Steigerung der Energieeffizienz in der Brennanlage konnten wir rund 15 Prozent Erdgas und rund zehn Prozent Strom einsparen“, so Poldlehner zu den Vorteilen der jüngsten Umwelt-Maßnahmen. Darüber hinaus wurde auch der Materialtransport optimiert: Rohmaterial und fertige Produkte werden nun nicht mehr mit dem Lkw oder Stapler, sondern – abgasfrei – auf Förderbändern transportiert.

     SALZBURG 2050-Partner und Energy Globe-Gewinner

MOLDAN ist bereits seit drei Jahren Partnerbetrieb der Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050. Um die darin festgeschriebenen Ziele zu konkretisieren, wurde 2016 das Energiemanagementsystem des Unternehmens vom TÜV Austria erfolgreich zertifiziert. Weitere über die Partnerschaft umgesetzte Projekte waren beispielsweise die Umrüstung der Beleuchtung auf LED oder Maßnahmen zur Reduktion des Abfallaufkommens. In Summe werden damit rund 255 Tonnen CO2 pro Jahr im Betriebsprozess eingespart. Das optimierte Abfallsystem verringert das jährliche Restmüllaufkommen um rund 1,4 Tonnen Kilogramm. Da noch viele weitere Maßnahmen geplant sind, wurde die erfolgreiche Partnerschaft um zwei Jahre bis 2020 verlängert. MOLDAN Baustoffe zudem Gewinner des Energy Globe Salzburg Award 2019 in der Kategorie Feuer. LK_190516_20 (kg/mel)

Medienrückfragen: Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum