200 Jahre im Bankgeschäft

Landeshauptmann Haslauer gratulierte zum Jubiläum der Sparkasse

Salzburger Landeskorrespondenz, 17.05.2019
 

(HP)  Die Sparkasse feiert heuer ihr 200-Jahres-Jubiläum. In Wien-Leopoldstadt wurde 1819 die erste Sparkasse Zentral- und Osteuropas gegründet. In Salzburg gibt es die Sparkasse seit 1856.

„Ich gratuliere der Sparkasse zum 200-Jahres-Jubiläum und zu dieser neuen und sehr modernen Zentrale. Obwohl viele neue Technologien auch im Bankensektor längst selbstverständlich sind, werden Banken auch in Zukunft wichtig sein und Bankgeschäfte auf einer persönlichen Ebene abgeschlossen werden“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer gestern, Donnerstag, Abend bei einem kleinen Empfang in der neuen Zentrale in Salzburg.

Insgesamt hat die Salzburger Sparkasse 640 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Verstärkt verfolgt die Bank das Ziel, Frauen zu unterstützen und ihre Weiterentwicklung zu fördern. Der Anteil an der Belegschaft steigt stetig und liegt derzeit bei 62 Prozent. Auch bei den Führungskräften holen die Frauen auf: So erhöhte sich zum Beispiel der Anteil bei den Centerleiterinnen von 17 auf 31 Prozent. BT_190517_51 (grs/rb)

Medienrückfragen: Christian Pucher, Büro Landeshauptmann Wilfried Haslauer, Tel.: +43 662 8042-2325, Mobil: +43 664 88719098, E-Mail: christian.pucher@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum