Planungsgesellschaft für Lokalbahnausbau formiert

Aufsichtsrat und Fachbeirat mit Vertretern von Land, Stadt und Salzburg AG besetzt

Salzburger Landeskorrespondenz, 21.05.2019
 

(LK) Knapp einen Monat nach der Gründung der Salzburger Regionalstadtbahn Projektgesellschaft für den Ausbau der Lokalbahn sind nun Aufsichtsrat und Fachbeirat mit Vertretern von Land, Stadt und Salzburg AG besetzt. „Die drei Gesellschafter stellen mit der Besetzung der Gremien die nächste Weiche. Noch vor dem Sommer wird die Geschäftsführung bestellt, dann ist die Gesellschaft voll handlungsfähig und kann planen“, so Verkehrslandesrat Stefan Schnöll.

Im Aufsichtsrat werden für das Land Salzburg Christian Struber als Vorsitzender und Manfred Huber als Mitglied vertreten sein. Die Stadt entsendet Reinhard Gassner und Sebastian Tschinder, die Salzburg AG Daniela Kinz und Christina Staude. Wie berichtet ist der vorübergehende Geschäftsführer Landesbaudirektor Christian Nagl.

Fachbeirat wird mit Expertise zu Seite stehen

Nach der Übergabe der Geschäftsführung wird Landesbaudirektor Christian Nagl den Vorsitz des Fachbeirates übernehmen. Neben ihm wird Monika Unterholzner, die Geschäftsführerin der Badner Bahn das Land im Beirat vertreten. Für die Stadt sind dies Hans Wehr und Georg-Michael Vavrovsky. Peter Brandl und Stephan Seiwald sind für die Salzburg AG im Fachbeirat.

Nächste Schritte

Die Geschäftsführung für die Projektgesellschaft wurde bereits öffentlich ausgeschrieben, die Bewerbungsfrist endet am 16. Juni. Noch vor dem Sommer wird eine Geschäftsführung bestellt, die dann rasch das weitere Team fertig zusammenstellen und die Planungen aufnehmen wird. LK_190521_62 (sm/mel)

Medienrückfragen: Christoph Bayrhammer, Büro Landesrat Stefan Schnöll, Tel.: +43 662 8042-4941, Mobil: +43 664 6190071, E-Mail: christoph.bayrhammer@salzburg.gv.at

Redaktion: Landes-Medienzentrum